Zitate Wollen

Entdecken Sie 220 Zitate zum Thema Wollen von Autoren wie Seneca, Arthur Schopenhauer und Baruch de Spinoza bei Klugwort.

Zeige Gemütsruhe den Dingen gegenüber, die von äußeren Ursachen herkommen, und Gerechtigkeit bei denen, die von deiner eigenen Tatkraft bewirkt werden, das heißt, dein Streben und Tun soll kein anderes Ziel haben als das allgemeine Beste; denn das ist deiner Natur gemäß.

fallback Image author Icon

Marc Aurel - römischer Kaiser, Philosoph

Nach einem Jahrhundert des Strebens, nach einem Jahr der Debatte und nach einer historischen Abstimmung ist die Gesundheitsreform kein unerfülltes Versprechen mehr. Sie ist das Gesetz des Landes.

ThumbnailBarack Obama

Barack Obama - 44. Präsident der USA

Das Streben nach der Wahrheit ist köstlicher als deren gesicherter Besitz.

fallback Image author Icon

Gotthold Ephraim Lessing - deutscher Dichter, Schriftsteller, Philosoph und Dramatiker

Schön und lieblich Drei der Grazien gibt's nur Eine Venus! Die Veilchen Will ich zum Strauße gereiht, aber die Rose allein.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

In jedem von uns gibt es zwei herrschende und lenkende Prinzipien, denen wir folgen, wohin sie uns auch führen mögen: Das eine ist das angeborene Verlangen nach Vergnügen, das andere ein erworbenes Urteilsvermögen, das nach Vortrefflichkeit strebt.

fallback Image author Icon

Sokrates - griech. Denker und Philosoph

Hat man sein "warum"? des Lebens, so verträgt man sich fast mit jedem "wie"? - Der Mensch strebt "nicht" nach Glück; nur der Engländer tut das.

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Die Tätigkeit ist das Glück, und für den, der die Freuden eines ununterbrochenen Bestrebens empfinden kann, ist der erworbene Reichtum ohne Bedeutung.

ThumbnailJohann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe - Dichter, Schriftsteller, Naturwissenschaftler,

Selbst wenn ich, Bruce Lee, eines Tages ohne Erfüllung meines Strebens sterben sollte – ich bedauere nichts. Ich tat, was ich tun wollte. Was ich tat, geschah mit Aufrichtigkeit und so gut ich es konnte. Viel mehr kann man vom Leben nicht erwarten.

ThumbnailBruce Lee

Bruce Lee - chin-amerik. Kampfkünstler, Schauspieler, Regisseur und Philosoph

Laß alles andere beiseite [...] und richte dein Streben dahin, daß der Name des Todes seinen Schrecken für dich verliert. Mach ihn dir durch häufiges Nachdenken vertraut, damit du, wenn es die Umstände fordern, ihm sogar entgegengehen kannst.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Der unsichere Geist fürchtet, obwohl er zu wissen begehrt.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Ich strebe inbrünstig nach jener seelischen Kondition, in der ich, frei von aller Verantwortung, die Dummheit der Welt als Schicksal empfinden werde.

fallback Image author Icon

Karl Kraus - österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker und Dramatiker

Die gute Ehe strebt nach dem Bilde der Freundschaft.

fallback Image author Icon

Michel de Montaigne - französischer Denker

Schließlich will ich noch bemerken, dass keine Regierung in so hohem Grade Bürgerkriegen und inneren Erschütterungen ausgesetzt ist als die demokratische oder Volksregierung, weil keine andere so heftig und unaufhörlich nach Veränderung der Form strebt und keine mehr Wachsamkeit und Mut zur Aufrechterhaltung ihrer bestehenden Form verlangt.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Der Edle strebt nach Harmonie, nicht nach Gleichheit. Der Gemeine strebt nach Gleichheit, nicht nach Harmonie.

ThumbnailKonfuzius

Konfuzius - chin. Philosoph, Lehrer und Gelehrter

Sein Vater ist Statthalter von Medien, und obwohl er von allen meinen Feldherren das größte Kommando hat, begehrt er noch mehr, und dass ich ohne Nachkommen bin, spornt ihn zu diesem bösen Plan an. Aber Philotas ergreift falsche Maßnahmen.

ThumbnailAlexander der Große

Alexander der Große - antik. Erorberer

Verzichte auf jede verbotene Freude; halte jeden Wunsch zurück, der sich nicht auf Gottes Willen bezieht; verbanne alle eifrigen Wünsche, alle Ängste; begehre nur den Willen Gottes; suche ihn allein und auf das Höchste, und du wirst Frieden finden.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Eine Angst ohne Ziel und Zweck in der Gegenwart und in der Zukunft nichts als endlose Opfer, durch die er nichts erreichen würde - das war es, was seine Tage auf Erden für ihn bereithielten... Was hatte er vom Leben? Welche Aussichten hatte er? Wonach hatte er zu streben? Sollte er nur leben, um zu existieren? Aber schon tausendmal zuvor war er bereit gewesen, seine Existenz für eine Idee, eine Hoffnung, ja sogar für eine Vorstellung aufzugeben. Das Dasein allein war ihm nie genug gewesen; er hatte immer mehr gewollt als das. Vielleicht war es nur die Stärke seines eigenen Verlangens, die ihn glauben ließ, er sei ein Mensch, dem mehr zugestanden wurde als anderen.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Mit erhobenem Scheitel strebe ich nach den Sternen.

fallback Image author Icon

Horaz - römischer Dichter und Satiriker

Denn wer begehrt, der fürchtet auch. Und wer in Furcht lebt, ist für mich nicht frei.

fallback Image author Icon

Horaz - römischer Dichter und Satiriker

Mit Ausnahme einiger Freigeister begehren alle Christen in den Himmel zu kommen; aber fast jeder möchte ihn zu billigerem Preise erwerben, als er zu haben ist.

fallback Image author Icon

Montesquieu - französischer Philosoph, Politiker und Schriftsteller

Patriotismus ist entgegen seiner Natur defensiv, sowohl militärisch als auch kulturell. Nationalismus auf der anderen Seite ist untrennbar mit dem Streben nach Macht verbunden.

ThumbnailGeorge Orwell

George Orwell - Schriftsteller

Wenn du dich auf politische Fraktionen verlässt, um Männer in ein Amt zu befördern, werden die Menschen darauf hinarbeiten, instrumentelle Beziehungen zu entwickeln, und nicht danach streben, im Hinblick auf das Gesetz nützlich zu sein. Ein Herrscher, der bei der Vergabe von Ämtern Ansehen mit Fähigkeiten verwechselt, wird seinen Staat in Unordnung geraten lassen.

fallback Image author Icon

Han Fei - chin. Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller

Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren und dem Erwerben des Begehrten vernichten zu können, ist Sehnsucht.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Es ist besser, zu begehren als zu genießen, zu lieben als geliebt zu werden.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Es gibt keine solche Quelle des Irrtums wie das Streben nach der Wahrheit.

ThumbnailSamuel Butler

Samuel Butler - Schriftsteller und Philosoph

Mehr Zitate zum Thema Wollen

nächste Seite →