Zitate Wille

Entdecken Sie 284 Zitate zum Thema Wille von Autoren wie Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche und François Fénelon bei Klugwort.

B: Sollte die Freiheit nichts anderes sein, als daß es in meiner Macht steht, das, was ich will, auch zu tun? [...] Ich bin nicht frei zu wollen, was ich will? [...] A: Ihr Wille ist nicht frei, aber Ihre Handlungen sind frei. Sie sind frei zum Handeln, wenn es in Ihrer Macht steht, zu handeln. [...] All die Bücher über die Freiheit zum beliebigen Tun, zum beliebigen Handeln [...] sind dummes Geschwätz; es gibt keine Freiheit zum beliebigen Tun. Das ist ein Wort ohne Sinn und Verstand, das sich Leute ausgedacht haben, die zu wenig davon hatten.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Wer die Unfreiheit des Willens fühlt, ist geisteskrank, wer sie leugnet dumm.

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Dein Wille geschehe! ist nicht ein Ausdruck des Verzichts, sondern der Entschlossenheit. Er ist aktiv, nicht passiv.

ThumbnailCorrie Ten Boom

Corrie Ten Boom - niederl. Christin, Autorin und Überlebende des Holocausts

Wir sind eher für guten Willen als für Dienste dankbar, für das Motiv als für die Menge der erhaltenen Gunst.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Ich habe bei Ihnen den geringen Verstand, der mir noch blieb, verloren, und ich fühle, daß ich in dem Zustand, in den Sie mich versetzt haben, zu nichts anderem mehr tauge, als Sie anzubeten. Mein Übel ist um so trauriger, als ich weder die Hoffnung noch den Willen habe, davon geheilt zu werden, und ich Sie, auf die Gefahr von allem, was daraus folgen kann, ewig lieben muß.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Der Mensch hat einen freien Willen - d.h., er kann einwilligen ins Notwendige.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Der überlegene Mensch lebt still und ruhig. Er wartet auf den Willen des Himmels. Der niedrige Mensch begibt sich in Gefahr und hofft auf die Wendung des Glücks

ThumbnailKonfuzius

Konfuzius - chin. Philosoph, Lehrer und Gelehrter

Die menschliche Macht handelt durch Mittel, die göttliche Macht wirkt durch sich selbst: Gott kann, weil er will, sein Wille ist Handlung.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Ihr seht, meine Herren, die Vernunft ist eine hervorragende Sache, das ist unbestritten, aber die Vernunft ist nichts anderes als der Verstand und befriedigt nur die rationale Seite der menschlichen Natur, während der Wille eine Manifestation des ganzen Lebens ist, d.h. des ganzen menschlichen Lebens einschließlich der Vernunft und aller Triebe. Und obwohl unser Leben in dieser Ausprägung oft wertlos ist, ist es doch Leben und nicht nur das Ziehen von Quadratwurzeln.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Den Glauben "so und so ist es" verwandeln in den Willen "so und so soll es werden".

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Ich bin ein Weltbürger, und meine Nationalität ist der gute Wille.

fallback Image author Icon

Sokrates - griech. Denker und Philosoph

Wie leicht ist es zu regieren, wenn man einem System folgt, das den Willen des Volkes befragt, und wenn man alle Handlungen, die zum Wohl des Volkes beitragen, als einzige Norm betrachtet.

ThumbnailChe Guevara

Che Guevara - kub. Guerillaführer und Revolutionär

Die Mutter der Gerechtigkeit ist weder die Natur noch der Wille, sondern die Schwäche.

fallback Image author Icon

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Verzichte auf jede verbotene Freude; halte jeden Wunsch zurück, der sich nicht auf Gottes Willen bezieht; verbanne alle eifrigen Wünsche, alle Ängste; begehre nur den Willen Gottes; suche ihn allein und auf das Höchste, und du wirst Frieden finden.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Gott tut den Menschen seinen Willen in den Ereignissen kund, einem unverständlichen Text, der in einer geheimnisvollen Sprache geschrieben ist.

ThumbnailVictor Hugo

Victor Hugo - Schriftsteller

Leben ist Wille zur Macht.

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Wenn Christen sagen, dass Gott zu ihnen über etwas gesprochen hat, bedeutet das einfach, dass sie eine starke innere Überzeugung oder ein Gefühl haben, dass Gott ihnen seinen Willen mitgeteilt hat.

ThumbnailBilly Graham

Billy Graham - US Pastor und Evangelist

Gott ist nicht gewillt, alles zu tun und uns so unseren freien Willen und den Anteil an der Herrlichkeit zu nehmen, der uns zusteht.

fallback Image author Icon

Niccolò Machiavelli - ital. Philosoph, Schriftsteller und Politiker

Es ist schon ein großer Fortschritt, den Willen zum Fortschritt zu haben.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Seine Meinung für den Willen Gottes auszugeben, seinen Glauben unter Androhung der Todesstrafe und ewiger Seelenqualen anderen aufzuzwingen, ist bei einigen Menschen zum höchsten Grad an Geistesdespotismus geworden; und diesen beiden Drohungen zu widerstehen, wurde bei anderen zur letzten Anstrengung der natürlichen Freiheit.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Ein Mensch kann vor dem Mittagessen ein pessimistischer Determinist sein und danach ein optimistischer Glaube an die Freiheit des Willens.

ThumbnailAldous Huxley

Aldous Huxley - brit. Schriftsteller und Intellektueller

Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Der Krieg ist ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen.

ThumbnailCarl von Clausewitz

Carl von Clausewitz - preuß. General, Militärtheoretiker

Klugheit ist: andere erkennen. Sich selbst erkennen ist: Weisheit. Macht ist: andere meistern. Sich selbst meistern ist: Kraft. Wille ist: andere bescheiden. Sich selbst bescheiden ist: Fülle. Herr sein über sich selbst heißt: bestehen. Besteh’n auch über den Tod heißt: Leben.

fallback Image author Icon

Laozi - chinesischer Philosoph

Mehr Zitate zum Thema Wille

nächste Seite →