Zitate Wasser, Meer

Entdecken Sie 275 Zitate zum Thema Wasser, Meer von Autoren wie Horaz, Rabindranath Tagore und Friedrich Hölderlin bei Klugwort.

Jedes Mal, wenn Europa über den Atlantik blickt, um den amerikanischen Adler zu sehen, erblickt es nur das Hinterteil eines Straußes.

fallback Image author Icon

Herbert George Wells - britischer Schriftsteller, Historiker und Soziologe

Wenn man klares Wasser mit Schleim verunreinigt, wird man nie gutes Trinkwasser finden.

ThumbnailAischylos

Aischylos - gr. Dramatiker

Wasser ist die treibende Kraft der Natur.

ThumbnailLeonardo da Vinci

Leonardo da Vinci - Maler, Bildhauer, Architekt, Ingenieur, Naturforscher

Ich glaube, Tokio wird bald unter Wasser versinken. All die blöden Hochhäuser werden untergehen und vielleicht ist dann auch der ganze Verkehr weg. Und alles wird friedlich und ruhig sein.

fallback Image author Icon

Hayao Miyazaki - japan. Regisseur, Animator, Drehbuchautor, Produzent und Anime-Filmer

Wein hat mehr Menschen ertränkt als das Meer.

fallback Image author Icon

Thomas Fuller - anglikanischer Geistlicher, Historiker und Schriftsteller

Nicht der Hammerhieb, sondern der Tanz des Wassers rundet den Kiesel zu Schönheit.

fallback Image author Icon

Rabindranath Tagore - indischer Dichter, Philosoph, Musiker, Schriftsteller

Zur Unzeit Mut zeigen, das taugt ebensowenig, als ob man in einem Korbe Wasser tragen wollte.

fallback Image author Icon

Honoré de Balzac - franz. Schriftsteller

Ein freundlich Wort aus eines tapfern Mannes Herzen, ein Lächeln, worin die verzehrende Herrlichkeit des Geistes sich verbirgt, ist wenig und viel, wie ein zauberisch Losungswort, das Tod und Leben in seiner einfältigen Silbe verbirgt, ist, wie ein geistig Wasser, das aus der Tiefe der Berge quillt, und die geheime Kraft der Erde uns mitteilt in seinem kristallenen Tropfen.

fallback Image author Icon

Friedrich Hölderlin - deutscher Dichter

Uns ist gegeben auf keiner Stätte zu ruhen. Es schwinden, es fallen die leidenden Menschen blindlings von einer Stunde zur anderen wie Wasser, von Klippe zu Klippe geworfen, jahrlang ins Ungewisse hinab.

fallback Image author Icon

Friedrich Hölderlin - deutscher Dichter

Bach sollte nicht Bach, sondern Meer heißen.

fallback Image author Icon

Ludwig van Beethoven - deutscher Komponist und Pianist

Die Zeit ist eine Art Fluss, in dem die Ereignisse vorbeiziehen, und die Strömung ist stark. Kaum hat man etwas gesehen, wird es auch schon wieder weggeschwemmt und ein anderes nimmt seinen Platz ein.

fallback Image author Icon

Marc Aurel - römischer Kaiser, Philosoph

Zwischen kaltem und heißem Wasser gewinnt das lauwarme Wasser.

ThumbnailVictor Hugo

Victor Hugo - Schriftsteller

Auf dem weiten Ozean des Lebens segeln wir auf verschiedene Weise. Vernunft ist die Karte, aber Leidenschaft der Sturm.

ThumbnailAlexander Pope

Alexander Pope - engl. Dichter

Der Gedanke der Unsterblichkeit ist ein leuchtendes Meer, wo der, der sich darin badet, von lauter Sternen umgeben ist.

fallback Image author Icon

Jean Paul - deutscher Schriftsteller

Wie weise und barmherzig ist die Vorsehung der Natur, durch die der irdische Anker gewöhnlich durch viele kleine, unmerkliche Züge gelockert wird, bis sein Bewusstsein aus seinem unhaltbaren irdischen Hafen in das große Meer hinausgetrieben ist!

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Roll weiter, tiefer und dunkelblauer Ozean, roll weiter. Zehntausend Flotten fegen vergeblich über dich hinweg. Der Mensch markiert die Erde mit Ruinen, aber seine Kontrolle endet am Ufer.

fallback Image author Icon

Lord Byron - englischer Dichter und Schriftsteller

Oder habe ich meine Zeit damit verbracht, Worte wie Wasser in leere Siebe zu gießen, einen Stein den Berg hinauf und wieder hinunter zu rollen, zu versuchen, ein Argument anhand von Fakten zu beweisen, und im Dunkeln nach Ursachen zu suchen und sie nicht zu finden?

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Wir kennen den Wert des Wassers erst, wenn der Brunnen trocken ist.

fallback Image author Icon

Thomas Fuller - anglikanischer Geistlicher, Historiker und Schriftsteller

Auf einer spirituellen Praxis zu beharren, die dir in der Vergangenheit gedient hat, bedeutet, das Floß auf dem Rücken zu tragen, nachdem du den Fluss überquert hast.

ThumbnailBuddha

Buddha

Mit gelben Birnen hänget und voll mit wilden Rosen das Land in den See.

fallback Image author Icon

Friedrich Hölderlin - deutscher Dichter

Hast du schon einmal eine Krabbe am Ufer beobachtet, die auf der Suche nach dem Atlantik rückwärts kriecht und verschwindet? So funktioniert der Verstand des Menschen.

fallback Image author Icon

Henry Louis Mencken - US Schriftsteller, Journalist, Kulturkritiker und Sprachwissenschaftler

Werde formlos und gestaltlos wie Wasser. ...

ThumbnailBruce Lee

Bruce Lee - chin-amerik. Kampfkünstler, Schauspieler, Regisseur und Philosoph

Wie Wind im Käfige, wie Wasser in dem Siebe ist guter Rat im Ohr der Torheit und der Liebe.

fallback Image author Icon

Friedrich Rückert

Nichts, was der Mensch entdeckt oder sich ausgedacht hat, ist mit der Dampfmaschine zu vergleichen. Sie hat keinen Gefährten. Franklin, der den Blitz einfing, Morse, der mit dem Telegrafen den Raum auslöschte, Bell, der mit dem Telefon Sprache durch die Luft übertrug, sind nicht weniger geheimnisvoll - in gewisser Weise sind sie vielleicht sogar noch geheimnisvoller -, doch die Arbeit, die durch das Erhitzen von kaltem Wasser geleistet wurde, stellt Watt und seine Dampfmaschine in eine Klasse für sich.

ThumbnailAndrew Carnegie

Andrew Carnegie - schott.-amerik. Industrieller, Unternehmer, Philanthrop

Die Natur wiederholt ewig in weiterer Ausdehnung denselben Gedanken; darum ist der Tropfe[n] ein Bild des Meeres.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Mehr Zitate zum Thema Wasser, Meer

nächste Seite →