Zitate Vornehmheit

Entdecken Sie 10 Zitate zum Thema Vornehmheit von Autoren wie Immanuel Kant, Christian Morgenstern und William Hazlitt bei Klugwort.

Vergleicht man hiemit das inhospitale Betragen der gesitteten, vornehmlich handeltreibenden Staaten unseres Weltteils, so geht die Ungerechtigkeit, die sie in dem Besuche fremder Länder und Völker (welches ihnen mit dem Erobern desselben für einerlei gilt) beweisen, bis zum Erschrecken weit.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Alle Erziehung, ja alle geistige Beeinflussung beruht vornehmlich auf Bestärken und Schwächen. Man kann niemanden zu etwas bringen, der nicht schon dunkel auf dem Wege dahin ist, und niemanden von etwas abbringen, der nicht schon geneigt ist, sich ihm zu entfremden.

fallback Image author Icon

Christian Morgenstern - deutscher Schriftsteller und Dichter

Mode ist Vornehmheit, die vor der Vulgarität davonläuft und Angst hat, überholt zu werden.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Die Frau will herrschen, der Mann beherrscht sein (vornehmlich vor der Ehe).

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Gewöhnlich strebt man darnach, für alle Lebenslagen und Ereignisse eine Haltung des Gemüts, eine Gattung von Ansichten zu erwerben, das nennt man vornehmlich philosophisch gesinnt sein.

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Die Kunst aber, oder vielmehr die Gewandtheit, im gesellschaftlichen Tone zu sprechen, und sich überhaupt modisch zu zeigen, welche, vornehmlich wenn es Wissenschaft betrifft, fälschlich Popularität genannt wird, da sie vielmehr geputzte Seichtigkeit heißen sollte, deckt manche Armseligkeit des eingeschränkten Kopfs. Aber nur Kinder lassen sich dadurch irre leiten.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

In der Katze hast du Mißtrauen, Wollust und Egoismus, die drei Tugenden des Renaissance-Menschen nach Stendhal und anderen. Damit ist sie, ich möchte sagen, das konzentrierteste Tier. Der Hund ist dagegen gläubig, selbstlos und erotisch kulturlos. Unsere heutige Zivilisation nähert sich mehr der Stufe des Hundes. Das Christentum ist vornehmlich gegen die Katze gerichtet. Man darf nach dem allen in einigen Jahrhunderten den Menschen erwarten.

fallback Image author Icon

Christian Morgenstern - deutscher Schriftsteller und Dichter

Die Forderung möglichster Klarheit in allen Dingen, die wir andern gegenüber so gern geltend machen, entspringt vornehmlich dem Unbehagen, das uns alles nicht völlig Verstandene als etwas von uns nicht völlig Beherrschtes einflößt. Es ist der ewige Kummer der Durchschnittsintelligenz, daß es auch außerhalb ihres Begriffsvermögens noch Geistigkeit gibt.

fallback Image author Icon

Christian Morgenstern - deutscher Schriftsteller und Dichter

Die Philosophie wimmelt von fehlerhaften Definitionen, vornehmlich solche, die zwar wirkliche Elemente zur Definition, aber noch nicht vollständig enthalten.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Es gehört ein gutes Herz dazu, um die Wahrheit zu finden, vornehmlich bei dem Widerstreit der Eitelkeit der Menschen untereinander.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Mehr Zitate zum Thema Vornehmheit