Zitate Potenz

Entdecken Sie 11 Zitate zum Thema Potenz von Autoren wie Karl Kraus, François Fénelon und Marc Aurel bei Klugwort.

Gott hat sich nicht dazu entschlossen, uns ohne Kreuze zu erretten, so wie er es auch nicht für richtig hielt, die Menschen auf einmal in voller Manneskraft zu erschaffen, sondern sie nach und nach inmitten aller Gefahren und Schwächen der Jugend heranwachsen ließ.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Namentlich bei den Aufwallungen des Zornes halte dir stets gegenwärtig, daß das Aufbrausen noch keine Manneskraft, sondern vielmehr im Gegenteil die Milde und Sanftmut in eben dem Maße, als sie menschlicher ist, auch größere Mannesstärke bekundet.

fallback Image author Icon

Marc Aurel - römischer Kaiser, Philosoph

Fruchtbarkeit" ist ein hässliches Wort für ein hässliches Thema. Es ist hässlich, zumindest in der Welt der Eier und Tiere. Ich glaube nicht, dass es das für Pflanzen ist.

ThumbnailAnnie Dillard

Annie Dillard - US Schriftstellerin

Wenn ein Mann weiss, dass die Epoche seiner stärksten Potenz nicht die ausschlaggebendste der Weltgeschichte ist - das ist schon sehr viel.

ThumbnailKurt Tucholsky

Kurt Tucholsky - Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Die Jugend ist ein Fehler, die Manneskraft ein Kampf und das Alter ein Bedauern.

ThumbnailBenjamin Disraeli

Benjamin Disraeli - britischer Staatsmann, Schriftsteller, Premierminister

Wenn er eine Rezension verfertigt, habe ich mir sagen lassen, soll er allemal die heftigsten Erektionen haben.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Der Handel hat seine Grenzen genau wie die Fruchtbarkeit des Bodens auch, sonst stiege die Wachstumsrate ins Unendliche.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Illinois übertrifft jeden anderen Flecken gleicher Ausdehnung auf dem Globus an Fruchtbarkeit des Bodens und an der verhältnismäßigen Menge desselben, der ausreichend eben für die tatsächliche Kultivierung ist.

ThumbnailAbraham Lincoln

Abraham Lincoln - Politiker, Anwalt, 16. Präsident der Vereinigten Staaten

Sie verkürzen sich die Zeit mit Kopfrechnen: er zieht die Wurzel aus ihrer Sinnlichkeit und sie erhebt ihn zur Potenz.

fallback Image author Icon

Karl Kraus - österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker und Dramatiker

Daß Manneskraft schwindet, ist ein verdrießlicher Zustand. Wehe aber, wenn das Weib an ihm schöpferisch wird!

fallback Image author Icon

Karl Kraus - österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker und Dramatiker

Der klassische Geschmack: das ist der Wille zur Vereinfachung, Verstärkung, zur Sichtbarkeit des Glücks, zur Fruchtbarkeit, der Mut zur psychologischen Nacktheit.

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Mehr Zitate zum Thema Potenz