Zitate Nase

Entdecken Sie 40 Zitate zum Thema Nase von Autoren wie Herbert George Wells, Arthur Conan Doyle und Thomas Fuller bei Klugwort.

Wer eine große Nase hat, denkt, dass alle von ihr sprechen.

fallback Image author Icon

Thomas Fuller - anglikanischer Geistlicher, Historiker und Schriftsteller

Das eben ist der Unterschied der Geschlechter: die Männer fallen nicht immer auf einen kleinen Mund herein, aber die Weiber immer auf eine große Nase.

fallback Image author Icon

Karl Kraus - österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker und Dramatiker

Der November ist der unangenehmste Monat im ganzen Jahr", sagte Margaret, als sie an einem trüben Nachmittag am Fenster stand und auf den frostigen Garten hinausblickte. „Das ist der Grund, warum ich in diesem Monat geboren wurde“, bemerkte Jo nachdenklich, ohne den Fleck auf ihrer Nase zu bemerken.

fallback Image author Icon

Louisa May Alcott - US Schriftstellerin

Die Nase ist der äußerste Vorposten des Gesichts.

fallback Image author Icon

Ambrose Gwinnett Bierce - US Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Du kannst einem Menschen den Rücken zukehren, aber niemals einer Droge, vor allem nicht, wenn sie dir ein messerscharfes Jagdmesser vor die Nase hält.

fallback Image author Icon

Hunter S. Thompson - US Schriftsteller, Journalist

Wer sich vornimmt, den Dreck in der Kanalisation zu erforschen oder zu beseitigen, kann entweder keine schönen Nasen haben oder wird sie bald verlieren.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Wenngleich die Nas, ob spitz, ob platt, zwei Flügel (Nasenflügel) hat, so hält sie doch nicht viel vom Fliegen, das Laufen scheint ihr mehr zu liegen.

fallback Image author Icon

Heinz Erhardt - Komiker, Schauspieler, Musiker, Dichter

Wäre die Nase der Kleopatra kürzer gewesen, hätte das Antlitz der Erde ein anderes Aussehen bekommen.

ThumbnailBlaise Pascal

Blaise Pascal - franz. Mathematiker, Physiker, Erfinder, Schriftsteller und Philosoph

Ein Buch ist ja keine Drehorgel, womit uns der Invalide unter dem Fenster unerbittlich die Ohren zermartert. Ein Buch ist sogar noch zurückhaltender, als das doch immerhin mit einer gewissen offenen Begehrlichkeit von der Wand herabschauende Bildnis. Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer es nicht aufweckt, den gähnt es nicht an; wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißts auch nicht.

ThumbnailWilhelm Busch

Wilhelm Busch - Dichter, Zeichner, Karikaturist

Es gibt nichts Schwierigeres zu heiraten als eine große Nase.

ThumbnailOscar Wilde

Oscar Wilde - irischer Schriftsteller, Poet und Dramatiker

Es gibt keinen Geruch, der mir so angenehm in die Nase steigt wie der schwache, subtile Geruch eines alten Buches.

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Alle Menschen werden mit einer Nase und fünf Fingern geboren, aber niemand wird mit einem Wissen über Gott geboren.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Diese zwei jungen Teckel da vor mir, wie sie schön sind in ihrer jungen Natürlichkeit und Zärtlichkeit zueinander! Wahrlich, bei keinem Menschen kann reizender aussehen, als wenn das Männchen dem Kameraden mit seinem Auge folgt oder wenn das Weibchen ihm im sonnigen Moos den Kopf auf den Rücken legt voll Anmut und Anschmiegungsbedürfnis. Und welches Wohlgefühl des Lebens, wenn sie so, die Nase dicht am warmen Moos, die sonnendurchwärmte Waldluft einsaugen mit ihren vielfältigen Reizen, von denen wir nur einen groben Begriff haben. Und welches stets rege Interesse für alle die kleinen und großen Töne, die eine Landschaft fortwährend erfüllen und beleben.

fallback Image author Icon

Christian Morgenstern - deutscher Schriftsteller und Dichter

Das Volk muß physisch am G'nack gepackt und moralisch mit der Nasen drauf g'stoßen werd'n.

fallback Image author Icon

Johann Nepomuk Nestroy - österr. Schauspieler, Dramatiker, Satiriker

Wahrheit ist das Erhabenste – drum kann man's nicht jedem auf die Nase binden.

fallback Image author Icon

Johann Nepomuk Nestroy - österr. Schauspieler, Dramatiker, Satiriker

Heiraten: Eine Zeremonie, bei der die Ringe an den Finger der Dame und durch die Nase des Herrn gesteckt werden.

fallback Image author Icon

Herbert Spencer - brit. Philosoph, Soziologe, Biologe und Sozialtheoretiker

Das Schlafzimmer mit seinen hohen Wänden voller brauner Bände war schon etwas Besonderes, aber für einen Bücherwurm wie mich gibt es keine angenehmeren Möbel, und kein Geruch ist für meine Nase so angenehm wie der schwache, feine Geruch, der von einem alten Buch ausgeht. Ich versicherte ihm, dass ich mir kein schöneres Zimmer und keine angenehmere Umgebung wünschen könnte.

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Sagt, ist noch ein Land außer Deutschland, wo man die Nase eher rümpfen lernt als putzen?

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Jeder Mensch hat seinen Stil, sowie seine eigene Nase, und es ist weder artig noch christlich, einen ehrlichen Mann mit seiner Nase zum besten zu haben, wenn sie auch noch so sonderbar ist.

fallback Image author Icon

Gotthold Ephraim Lessing - deutscher Dichter, Schriftsteller, Philosoph und Dramatiker

Pah! Das Ding ist gar keine Nase, sondern ein Stück Urchaos, das mir ins Gesicht geklatscht wurde.

fallback Image author Icon

Herbert George Wells - britischer Schriftsteller, Historiker und Soziologe

Je mehr ich die Menschheit im Allgemeinen liebe, desto weniger liebe ich den Menschen im Besonderen. In meinen Träumen schmiede ich oft Pläne für den Dienst an der Menschheit, und vielleicht würde ich mich sogar kreuzigen lassen, wenn es plötzlich nötig wäre. Doch ich bin nicht in der Lage, mit jemandem zwei Tage lang in einem Raum zu leben. Das weiß ich aus Erfahrung. Sobald jemand in meiner Nähe ist, stört mich seine Persönlichkeit und schränkt mich in meiner Freiheit ein. Innerhalb von vierundzwanzig Stunden fange ich an, die besten Männer zu hassen: den einen, weil er zu lange mit dem Essen beschäftigt ist, den anderen, weil er erkältet ist und sich ständig die Nase putzt. Ich werde Menschen gegenüber feindselig, sobald sie mir zu nahe kommen. Aber es war schon immer so, dass ich die Menschheit umso mehr liebe, je mehr ich die einzelnen Menschen hasse.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Es sind die kleinen Männer und nicht die großen, die ihre Nase in die Luft halten.

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Eine Parfümflasche ist zerbrochen, das gute Laken hat einen grünlichen Fleck; ein Geruch steigt auf, und jetzt erinnert sich die Nase. Die hat das beste Gedächtnis von allen! Sie bewahrt Tage auf und ganze Lebenszeiten. Personen, Strandbilder, Lieder, Verse, an die du nie mehr gedacht hast, sind auf einmal da.

ThumbnailKurt Tucholsky

Kurt Tucholsky - Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Henry Kissinger sollte von jedem anständigen Menschen die Tür vor der Nase zugeschlagen werden und er sollte beschämt, geächtet und ausgeschlossen werden.

ThumbnailChristopher Hitchens

Christopher Hitchens - brit-am Autor, Journalist, Kolumnist

Mein Freund! Die Menschen so zu lieben, wie sie sind, ist unmöglich. Doch es muß sein. Deswegen sei gut zu ihnen. Bezwinge deinen Zorn, halte dir die Nase zu und schließe deine Augen.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Mehr Zitate zum Thema Nase

nächste Seite →