Zitate Lärm

Entdecken Sie 56 Zitate zum Thema Lärm von Autoren wie Kurt Tucholsky, Steve Jobs und Georg Christoph Lichtenberg bei Klugwort.

Drei Schreihälse machen mehr Lärm als tausend schweigende Männer.

fallback Image author Icon

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille.

ThumbnailKurt Tucholsky

Kurt Tucholsky - Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Das Gewissen ist furchtsam, es liebt die Zurückgezogenheit und den Frieden: die Welt und der Lärm erschrecken es.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Wenn die grünen Wälder lachen mit der Stimme der Freude, und der schimmernde Bach lachend vorbeifließt; Wenn die Luft lacht mit unserem fröhlichen Witz, und der grüne Hügel lacht mit dem Lärm davon.

fallback Image author Icon

William Blake - englischer Dichter, Künstler und Drucker

Verständig, aber nicht gelehrig sind solche, die keinen Schall vernehmen können, wie die Bienen, und wenn es etwa sonst noch eine derartige Tiergattung gibt; gelehrig aber sind nur solche, die außer dem Gedächtnis auch noch ein Gehörsorgan besitzen.

ThumbnailAristoteles

Aristoteles - Universalgelehrter, Philosoph, Naturforscher

Worte sind mächtiger als manche Geräusche. Geräusche halten nicht lange an. Texte sind so wichtig, und das merken die Leute gar nicht.

ThumbnailBillie Eilish

Billie Eilish - US Sängerin und Songwriterin

All die Geräusche der Menschen, das Blöken der Schafe, das Schreien der Vögel, das Summen der Insekten, die Geräusche, die den Hintergrund unseres Lebens bilden - all das war vorbei.

fallback Image author Icon

Herbert George Wells - britischer Schriftsteller, Historiker und Soziologe

Deine Zeit ist begrenzt, darum verschwende sie nicht damit, das Leben anderer zu leben. Lass dich nicht von alten Glaubenssätzen gefangen halten – denn das bedeutet nach den Denkweisen und Ideen anderer zu leben. Lass deine innere Stimme nicht vom Krach den die Anderen machen ersticken. Und am aller wichtigsten: Hab den Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. Die wissen genau, was wirklich richtig für dich ist. Alles andere ist zweitrangig.

ThumbnailSteve Jobs

Steve Jobs - Unternehmer, Mitbegründer von Apple Inc., Visionär

Die Erschütterung der Luft wird erst Schall, wo ein Ohr ist.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Stille ist eine tiefe Melodie, für diejenigen, die sie über all den Lärm hinweg hören können.

fallback Image author Icon

Sokrates - griech. Denker und Philosoph

Was hat Sprung ohne Ursprung? Was ist haltloser und ungreifbarer, grundloser und unberechenbarer als das Gerücht? Die Zeitung. Sie ist der Trichter für den Schall.

fallback Image author Icon

Karl Kraus - österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker und Dramatiker

Es war ein leises, dumpfes, schnelles Geräusch - so ähnlich wie das Geräusch, das eine Uhr macht, wenn sie mit Baumwolle umhüllt ist.

fallback Image author Icon

Edgar Allan Poe - US Schriftsteller

Musik war in der ersten Zeit Lärm, Satire war Pasquille. Alles verfeinert sich. Hier und da sieht man nur noch die Geister der abgeschiedenen Wissenschaft.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Zehn Menschen, die sprechen, machen mehr Lärm als zehntausend, die schweigen.

fallback Image author Icon

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Der Mensch geht in den Lärm der Menge, um den Schrei seines eigenen Schweigens zu übertäuben.

fallback Image author Icon

Rabindranath Tagore - indischer Dichter, Philosoph, Musiker, Schriftsteller

Der Abgekühlte Und ist man tot, so muß man lang Im Grabe liegen; ich bin bang, Ja, ich bin bang, das Auferstehen Wird nicht so schnell vonstatten gehen. Noch einmal, eh' mein Lebenslicht Erlöschet, eh' mein Herze bricht – Noch einmal möcht ich vor dem Sterben Um Frauenhuld beseligt werben. Und eine Blonde müßt es sein, Mit Augen sanft wie Mondenschein – Denn schlecht bekommen mir am Ende Die wild brünetten Sonnenbrände. Das junge Volk voll Lebenskraft Will den Tumult der Leidenschaft, Das ist ein Rasen, Schwören, Poltern Und wechselseit'ges Seelenfoltern! Unjung und nicht mehr ganz gesund, Wie ich es bin zu dieser Stund', Möcht ich noch einmal lieben, schwärmen Und glücklich sein – doch ohne Lärmen.

fallback Image author Icon

Johann Nepomuk Nestroy - österr. Schauspieler, Dramatiker, Satiriker

Wie kannst du erwarten, dass Gott mit dieser sanften und inneren Stimme spricht, die die Seele zum Schmelzen bringt, wenn du mit deinen schnellen Überlegungen so viel Lärm machst? Sei still und Gott wird wieder sprechen.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Ich habe auch ein brandneues Rezept gegen Schussangst: Wenn die Schießerei laut wird, laufe zur nächsten Holztreppe. Lauf ein paar Mal hinauf und hinunter, wobei du mindestens einmal stolpern solltest. Durch die Kratzer und das Geräusch des Laufens und Fallens wirst du die Schießerei gar nicht mehr hören, geschweige denn dir Sorgen machen. Meine Wenigkeit hat diese Zauberformel mit großem Erfolg angewandt!

ThumbnailAnne Frank

Anne Frank - dt. Holocaustopfer

In jedem Land gibt es Zeiten, in denen Lärm und Unverschämtheit als wertvoll gelten; und besonders bei Volksaufständen wird das Geschrei interessierter und streitsüchtiger Menschen oft mit Patriotismus verwechselt.

ThumbnailAlexander Hamilton

Alexander Hamilton - US-Gründervater

Lärm: Ein Gestank im Ohr. Ungezähmte Musik. Haupterzeugnis und Kennzeichen der Zivilisation.

fallback Image author Icon

Ambrose Gwinnett Bierce - US Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Ich sehe nicht ein warum nur derjenige Mann bekannt werden soll dessen Fähigkeiten durch viel Lärmen und Schimmer hörbar und sichtbar werden, der nicht ihr eigen ist. Alexanders Genie war ein Funke, der in ein Pulver-Magazin fiel, das aufflog und Asien beben machte, unser Funke fiel neben vorbei ins Feuchte, ich sage nur was hätte das für eine Erschütterung geben können, wenn er auf das Pulver gefallen wäre.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Ein Dummkopf ist immer zufrieden mit dem, was er gesagt hat und sagt immer mehr als nötig. Er schwelgt richtig darin, viel Lärm um Nichts zu machen.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Das schlechteste Rad des Wagens macht den meisten Lärm.

ThumbnailBenjamin Franklin

Benjamin Franklin - US Politiker, Schriftsteller, Wissenschaftler, Erfinder, Diplomat, Gründervater

Ich würde ihn gerne kennenlernen", sagte ich. „Wenn ich schon bei jemandem unterkomme, dann lieber bei einem Mann, der studiert und ruhig ist. Ich bin noch nicht stark genug, um viel Lärm oder Aufregung zu ertragen. In Afghanistan hatte ich genug von beidem, um für den Rest meines Lebens zu leben. Wie konnte ich deinen Freund kennenlernen?

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Nur eine schmale Wand ist zwischen uns, durch Zufall; denn es könnte sein: ein Rufen deines oder meines Munds – und sie bricht ein ganz ohne Lärm und Laut.

fallback Image author Icon

Rainer Maria Rilke - österreichisch-deutscher Dichter

Mehr Zitate zum Thema Lärm

nächste Seite →