Zitate Hochmut

Entdecken Sie 31 Zitate zum Thema Hochmut von Autoren wie François de La Rochefoucauld, Immanuel Kant und Georg Christoph Lichtenberg bei Klugwort.

Die eingebildeten Übel sind die unheilbarsten.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Zu deinem Hochmut sprich: Staub wird, was ist von Erden; Komm, laß uns werden Staub, eh' wir zum Staube werden!

fallback Image author Icon

Friedrich Rückert

Der Hochmut, der sich mit scheinbarer Demut brüstet, ist der allerunerträglichste.

fallback Image author Icon

Marc Aurel - römischer Kaiser, Philosoph

Fliehe den Hochmut!

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Oft täuscht man sich, wenn man glaubt, durch Bescheidenheit den Hochmut bezwingen zu können.

fallback Image author Icon

Niccolò Machiavelli - ital. Philosoph, Schriftsteller und Politiker

Was diese Welt zu einem Jammertal gemacht hat und immer wieder machen wird, das ist die unersättliche Begierde und der unbezähmbare Hochmut der Menschen [...].

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Genie ist das Vermögen, von eingebildeten Gegenständen wie von wirklichen zu handeln.

fallback Image author Icon

Novalis - deutscher Dichter und Denker

Der Hochmut ist eine Art von Ehrbegierde, nach welcher wir anderen Menschen ansinnen, sich selbst in Vergleichung mit uns gering zu schätzen. – Der Hochmut verlangt von anderen eine Achtung, die er ihnen doch verweigert.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Hochmut ist, wenn ein Mensch sich eine Vollkommenheit beimißt, die bei ihm nicht zu finden ist.

fallback Image author Icon

Baruch de Spinoza - niederl. Philosoph

Nichts kränkt den Pöbel mehr, als wenn man herablassend ist, ohne heraufzulassen.

fallback Image author Icon

Karl Kraus - österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker und Dramatiker

Glanz und Ehren mit Hochmut gepaart, ziehen sich selbst ins Verderben.

fallback Image author Icon

Laozi - chinesischer Philosoph

Es scheint, daß die Natur, welche die Organe unseres Körpers so weise zu unserem Glück eingerichtet hat, uns auch den Hochmut gegeben hat, um uns den Schmerz der Erkenntnis unserer Unvollkommenheit zu ersparen.

fallback Image author Icon

François de La Rochefoucauld - französischer Adliger, Soldat und Schriftsteller

Das ist der Fluch der Armut, daß alles, was Selbstgefühl verrät, sich nicht mit ihr verträgt, sondern als Hochmut, Anmaßung und Lächerlichkeit erscheint.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Denkt an den Wechsel alles Menschlichen! Es leben Götter, die den Hochmut rächen!

ThumbnailFriedrich Schiller

Friedrich Schiller

Es liegt öfters mehr Hochmut als Güte darin, wenn wir Unglücksfälle unserer Feinde beklagen: Wir geben ihnen dadurch zu verstehen, dass wir uns über sie erhaben fühlen, wenn wir ihnen Mitleid bezeigen.

fallback Image author Icon

François de La Rochefoucauld - französischer Adliger, Soldat und Schriftsteller

Derselbe Hochmut, der uns die Fehler, von denen wir uns frei glauben, tadeln läßt, läßt uns jene guten Eigenschaften verachten, die wir nicht besitzen.

fallback Image author Icon

François de La Rochefoucauld - französischer Adliger, Soldat und Schriftsteller

Der Stolz, eine edle Leidenschaft, ist nicht blind gegen eigene Fehler, aber der Hochmut ist es.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Seinen Hochmut kann man verbergen, aber nicht seine Bescheidenheit.

fallback Image author Icon

Montesquieu - französischer Philosoph, Politiker und Schriftsteller

Der Hochmut der Kleinen besteht darin, immer, der der Großen, nie von sich selbst zu sprechen. Dieser letztere ist unendlich nobler, zuweilen aber einigermaßen beleidigend für die Gesellschaft. Er will sagen: "Meine Herren, Sie sind der Mühe nicht wert, die ich es mich kosten ließe, von Ihnen geachtet zu werden."

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Der Hochmut ist ein plebejisches Laster.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Hochmut ists, wodurch die Engel fielen, Woran der Höllengeist den Menschen faßt.

ThumbnailFriedrich Schiller

Friedrich Schiller

Der Hochmut ist bei allen Menschen gleich. Nur die Art, ihn zu äußern, ist verschieden.

fallback Image author Icon

François de La Rochefoucauld - französischer Adliger, Soldat und Schriftsteller

Ich habe meine Seele von Vorurteilen gereinigt, ich hab eine jede blinde Ergebenheit vertilgt, welche sich damals einschlich, um manchen eingebildeten Wissen in mir Eingang zu verschaffen.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Keine Leute sind eingebildeter, als die Beschreiber ihrer Empfindungen, zumal wenn sie dabei etwas Prose zu kommandieren haben.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Nichts ist so kostspielig wie die Suche nach einem Heilmittel für eingebildete Übel.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Mehr Zitate zum Thema Hochmut

nächste Seite →