Zitate Hände

Entdecken Sie 418 Zitate zum Thema Hände von Autoren wie Friedrich Hebbel, Seneca und Friedrich Schiller bei Klugwort.

Mancher Charakter ist lange nicht zu verstehen, aber da braucht der Mensch nur einmal aus ganzem Herzen zu lachen, und sein Charakter liegt offen vor einem wie auf der Handfläche.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Wenn, was wir klüglich und weislich erdacht, Das Glück uns tückisch zu Schanden gemacht; So ist das hart zu untergehn. Aber tausend Mal härter ist es zu sehn, Wenn was das Glück uns legte zur Hand Tölpisch zerschlug unser Unverstand.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

Wenn alle Menschen sich bei der Hand fassen, ist Gott fertig.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Jeder Spieler muss die Karten annehmen, die das Leben ihm gibt: Aber wenn er sie einmal in der Hand hat, muss er allein entscheiden, wie er sie ausspielt, um das Spiel zu gewinnen.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Wenn du deine Hand an den Pflug legst, darfst du sie nicht ablegen, bis du am Ende der Reihe angekommen bist.

ThumbnailAlice Paul

Alice Paul - US Frauenrechtlerin

In der Kunst kann die Hand nie etwas Höheres ausführen, als das Herz sich vorstellen kann.

fallback Image author Icon

Ralph Waldo Emerson - US Schriftsteller und Essayist

Wir haben bei unserer Verheiratung nicht den Vertrag geschlossen, daß wir beständig Hand in Hand gehen wollen.

fallback Image author Icon

Michel de Montaigne - französischer Denker

Was ist das für ein Frauenbild… Was ist das für ein Frauenbild In dürftigem Gewand? Sie stützt ein Antlitz krank und mild In eine weiße Hand. Sie sieht nach mir, wird rot und bleich, Lacht gellend auf und weint Und ist dem Regentropfen gleich, Durch den die Sonne scheint. Ach, jetzt versteh' ich ihren Schmerz Und er betrübt mich sehr: Einst liebt' ich dich, du armes Herz, Nun kannt' ich dich nicht mehr. Doch wer erkennt ein Blumenbeet, Das ihn im Lenz entzückt, Wenn zwischen Herbst und Winter spät Der Sturm die Stengel knickt!

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Das Wichtigste für die Demokratie ist nicht, dass es kein großes Vermögen gibt, sondern dass das große Vermögen nicht in denselben Händen bleibt. So gibt es zwar reiche Männer, aber sie bilden keine Klasse.

ThumbnailAlexis de Tocqueville

Alexis de Tocqueville - franz. Politiker, Historiker und Schriftsteller

Alles, glaube mir, ist zweifelhaft, auch für die Glückskinder. Niemand soll sich etwas von der Zukunft versprechen. Auch das, was man festhält, zerrinnt zwischen den Fingern und selbst die Stunde, welche wir zu greifen suchen, schneidet der Zufall ab.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Traum und Erfüllung Die Hoffnung auf den Sperling fern am Dachesrand Ist schöner als die schönste Taube in der Hand.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Hüte dich vor der gierigen Hand der Regierung, die sich in jeden Winkel und jede Spalte der Wirtschaft drängt.

fallback Image author Icon

Thomas Paine - brit.-amerik. politischer Aktivist, Schriftsteller und Intellektueller

Und das Alter streckt aus die Hand, die Schönheit zerstört, und kommt herbei mit lautlosem Schritt.

fallback Image author Icon

Ovid - römischer Dichter

Der Postbote will ein Autogramm. Der Taxifahrer will ein Foto. Die Kellnerin will einen Händedruck. Jeder will ein Stück von dir.

ThumbnailJohn Lennon

John Lennon - brit. Musiker, Sänger und Songschreiber

Was will der Mensch mehr wissen, als dass die Hand oder Macht, die diese Dinge geschaffen hat, göttlich und allmächtig ist? Wenn er seine Vernunft walten lässt, wird er dies mit der Kraft glauben, die er nicht abwehren kann, und seine moralische Lebensregel wird sich von selbst ergeben.

fallback Image author Icon

Thomas Paine - brit.-amerik. politischer Aktivist, Schriftsteller und Intellektueller

Man muß keinem Menschen trauen, der bei seinen Versicherungen die Hand auf das Herz legt.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Mein Gott ist dort, und er zeigte zum Himmel, mein Gesetz ist hier drinnen, und er legte die Hand auf sein Herz.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

So fasse du meine Hand und lass uns nicht nur gut sein, sondern auch froh.

fallback Image author Icon

Jean Paul - deutscher Schriftsteller

Fünf Dinge braucht ein guter Offizier: Können, saubere Hände, Schnelligkeit, Geduld und Unparteilichkeit.

fallback Image author Icon

William Penn - englischer Quäker, Kolonialadministrator und Schriftsteller

Die Verstaatlichung der Minen, Banken und Monopolindustrien ist die Politik des ANC, und es ist unvorstellbar, dass daran etwas geändert oder modifiziert wird. Ökonomische Macht in den Händen von Schwarzen ist ein Ziel, das wir in vollem Umfang vertreten.

ThumbnailNelson Mandela

Nelson Mandela - Anti-Apartheid-Aktivist, Politiker, Staatspräsident

Lasst uns Gott bitten, dass er alles, was wir selbst gepflanzt haben, aus unseren Herzen ausreißt und dort mit seinen eigenen Händen den Baum des Lebens pflanzt, der alle möglichen Früchte trägt.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Mit Paternostern hält man das Ruder nicht in der Hand.

fallback Image author Icon

Niccolò Machiavelli - ital. Philosoph, Schriftsteller und Politiker

Eines der Dinge, die ich am meisten vermisse, ist, dass ich aufgrund einer altersbedingten Makuladegeneration nicht mehr lesen kann. Ich bekomme regelmäßig Spritzen, die das Fortschreiten der Krankheit zum Glück aufgehalten haben, aber es fällt mir immer noch sehr schwer zu lesen. Das bedeutet, dass es mir schwer fällt, meine Bibel in die Hand zu nehmen und darin zu lesen, wie ich es früher getan habe, und das vermisse ich sehr.

ThumbnailBilly Graham

Billy Graham - US Pastor und Evangelist

Denn die Natur des Dramas duldet den Finger des Ungefährs oder der unmittelbaren Vorsehung nicht.

ThumbnailFriedrich Schiller

Friedrich Schiller

Wenn wir nur mit der Hand malen könnten, was wir mit dem Auge sehen.

fallback Image author Icon

Honoré de Balzac - franz. Schriftsteller

Mehr Zitate zum Thema Hände

nächste Seite →