Zitate Grobheit

Entdecken Sie 35 Zitate zum Thema Grobheit von Autoren wie Mahatma Gandhi, Marie von Ebner-Eschenbach und Peter Sirius bei Klugwort.

Man sagt oft eine Grobheit nach links, um von rechts ein Kompliment zu bekommen.

fallback Image author Icon

Peter Sirius - deutscher Dichter und Aphoristiker

Wilde Rohheit hat ihren Ursprung immer nur in der Schwäche.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Die größte Grobheit geht manchmal mit der größten Raffinesse einher, als natürliche Erleichterung.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Ich fürchte, ich könnte ihn ohne eine Prise menschlicher Ungezogenheit nicht mögen.

fallback Image author Icon

Louisa May Alcott - US Schriftstellerin

Amerika ist ein Vorbild an Kraft und Freiheit und Mäßigung - bei aller Grobheit und Unhöflichkeit seiner Menschen.

fallback Image author Icon

Lord Byron - englischer Dichter und Schriftsteller

Ein schwacher Mensch ist zufällig gerecht. Ein starker, aber nicht gewalttätiger Mann ist zufällig ungerecht.

ThumbnailMahatma Gandhi

Mahatma Gandhi - Politiker, Freiheitskämpfer, Philosoph

Gewaltlosigkeit bedeutet keineswegs Ablehnung jeglicher Konfrontation mit dem Bösen. Sie ist meiner Auffassung nach im Gegenteil eine Form eines sehr aktiven Kampfes - echter als der gewalttätige Gegenschlag, dessen Wesen  im Grunde die Vermehrung der Boshaftigkeit ist.

ThumbnailMahatma Gandhi

Mahatma Gandhi - Politiker, Freiheitskämpfer, Philosoph

Nelson Mandela saß 27 Jahre lang in einem südafrikanischen Gefängnis. Er war nicht gewalttätig. Er verhandelte seinen Weg aus dem Gefängnis heraus. Seine Ehre und sein Leiden während der 27 Jahre in einem südafrikanischen Gefängnis haben letztendlich die Freiheit Südafrikas ermöglicht. Das ist Gewaltlosigkeit.

ThumbnailCoretta Scott King

Coretta Scott King - US Bürgerrechtlerin

Grobheit – geistige Unbeholfenheit.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Eine Grobheit besiegt jedes Argument und eklipsiert allen Geist.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

So wie es selten Komplimente gibt ohne alle Lügen, so finden sich auch selten Grobheiten ohne alle Wahrheit.

fallback Image author Icon

Gotthold Ephraim Lessing - deutscher Dichter, Schriftsteller, Philosoph und Dramatiker

Die Verfeinerung schafft überall Schönheit. Es ist die Grobheit des Betrachters, die so etwas wie Grobheit in dem Objekt entdeckt.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Der Trieb zur Grausamkeit ist bei vielen Menschen fast so gewalttätig wie der Trieb zur sexuellen Liebe - fast so gewalttätig und viel bösartiger.

ThumbnailAldous Huxley

Aldous Huxley - brit. Schriftsteller und Intellektueller

Wenn man ein'n hinauswirft, ist es genug; für was denn Grobheiten auch noch?

fallback Image author Icon

Johann Nepomuk Nestroy - österr. Schauspieler, Dramatiker, Satiriker

Den Unmut über unsre Fehler lassen wir an der Art aus, mit der der Freund sie uns entdeckte. Geschah es frei, so zürnen wir über seine Unbescheidenheit, Plumpheit und Grobheit; geschah es fein, über seine Verstellung.

fallback Image author Icon

Jean Paul - deutscher Schriftsteller

Rohheit ist nichts anderes als das schamlos ausgeübte Recht des Stärkeren.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Es gibt eine Art Höflichkeit, die nur der Gesellschaftsanzug der Grobheit ist.

fallback Image author Icon

Peter Sirius - deutscher Dichter und Aphoristiker

Fleischessen ist ein Überbleibsel der größten Rohheit Der Übergang zum Vegetarismus ist die erste und natürlichste Folge der Aufklärung.

fallback Image author Icon

Leo Tolstoi - russischer Schriftsteller

Ohne Kunst würde die Rohheit der Wirklichkeit die Welt unerträglich machen.

ThumbnailGeorge Bernard Shaw

George Bernard Shaw - Dramatiker, Kritiker und politischer Aktivist

Die heuchlerische Ungerechtigkeit ruft die Kriege hervor. Die gewalttätige Gerechtigkeit überstürzt sie.

ThumbnailAlbert Camus

Albert Camus - Schriftsteller, Journalist, Philosoph

Wenn du durchaus nur die Wahl hast zwischen einer Unwahrheit und einer Grobheit, dann wähle die Grobheit; wenn jedoch die Wahl getroffen werden muss zwischen einer Unwahrheit und einer Grausamkeit, dann wähle die Unwahrheit.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Woher rührt jene Rohheit, die wir bei den Bewohnern unserer Kolonien finden, wenn nicht von der Gewohnheit, beständig einen unglückseligen Teil des Menschengeschlechts zu mißhandeln? Was kann man von der natürlichen Milde und dem natürlichen Billigkeitsgefühl erwarten, wenn man in bürgerlichen Verhältnissen grausam ist?

fallback Image author Icon

Montesquieu - französischer Philosoph, Politiker und Schriftsteller

So wie es selten Komplimente gibt, ohne alle Lügen, so finden sich auch selten Grobheiten ohne alle Wahrheit.

fallback Image author Icon

Gotthold Ephraim Lessing - deutscher Dichter, Schriftsteller, Philosoph und Dramatiker

Die Tyrannei ist dort am gewalttätigsten, wo individuelle Überzeugungen, die ein unveräußerliches Recht sind, als kriminell angesehen werden.

fallback Image author Icon

Baruch de Spinoza - niederl. Philosoph

Ein gewalttätiger Mensch kann noch gewaltlos werden, für den Impotenten besteht solche Hoffnung nicht.

ThumbnailMahatma Gandhi

Mahatma Gandhi - Politiker, Freiheitskämpfer, Philosoph

Mehr Zitate zum Thema Grobheit

nächste Seite →