Zitate Einigkeit

Entdecken Sie 16 Zitate zum Thema Einigkeit von Autoren wie Cicero , Immanuel Kant und Jean-Jacques Rousseau bei Klugwort.

Es ist kein lieblicher, freundlicher und holdseliger Verwandtnis, Gemeinschaft und Gesellschaft denn eine gute Ehe, wenn Eheleute denn eine gute Ehe, wenn Eheleute in Frieden und Einigkeit leben. Wiederum ist auch nichts Bittereres, Schmerzlicheres, denn wenn das Band zerrissen, von einander getrennt und geschieden wird, nach welchem ist der Kinder Tod.

fallback Image author Icon

Martin Luther - deutscher Theologe, Mönch und Reformator

Der Rhythmus entsteht aus dem Schnellen und Langsamen, indem diese, vorher auseinanderstrebend, weiterhin in Einklang gebracht werden. Zum Einklang aber verhilft all dem, wie dort die Heilkunst, hier die Musik, indem sie gegenseitige Liebe und Eintracht einpflanzt, und so ist denn die Musik die Kenntnis von den Liebesregungen im Gebiete der Harmonie und des Rhythmus.

fallback Image author Icon

Platon - griechischer Philosoph

Die Leute verheiraten einen Feuerbrand an eine Wachsfigur und predigen dem Ehepaar Liebe und Eintracht.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

In saufbrüderlicher und kaffeeschwesterlicher Eintracht.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Wir werden finden, daß nichts so populär ist wie Frieden, Eintracht und Ruhe.

fallback Image author Icon

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Unsere große Stärke liegt nicht in der Zahl, sondern in der Einigkeit.

fallback Image author Icon

Thomas Paine - brit.-amerik. politischer Aktivist, Schriftsteller und Intellektueller

Ohne jene, an sich zwar eben nicht liebenswürdige, Eigenschaft der Ungeselligkeit, woraus der Widerstand entspringt, den jeder bei seinen selbstsüchtigen Anmaßungen notwendig antreffen muß, würde in einem arkadischen Schäferleben, bei vollkommener Eintracht, Genügsamkeit und Wechselliebe, alle Talente auf ewig in ihren Keimen verborgen bleiben: die Menschen gutartig wie Schafe die sie weiden, würden in ihrem Dasein kaum einen größeren Wert verschaffen, als dieses ihr Haustier hat; sie würden das Leere der Schöpfung in Ansehung ihres Zweckes, als vernünftige Natur, nicht ausfüllen.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

Überall auf Erden hat man sich der Religion bedient, um Böses zu tun, aber sie wurde überall eingesetzt, um zum Guten zu führen; und wenn das Dogma den Fanatismus und den Krieg entstehen läßt, so flößt die Moral hingegen allerorts die Eintracht ein.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Der Mensch will Eintracht; aber die Natur weiß besser, was für seine Gattung gut ist: sie will Zwietracht.

ThumbnailImmanuel Kant

Immanuel Kant - Philosoph

In dem Staat, wo die Guten nichts voraus haben wollen und die Schlechten nichts voraus haben können, herrschen Friede und Eintracht.

ThumbnailAristoteles

Aristoteles - Universalgelehrter, Philosoph, Naturforscher

Die Stärke der Patrioten beruht in ihrer Einigkeit.

fallback Image author Icon

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Es gibt eine gewisse Eintracht der Seelen, die sich sogleich beim ersten Anblick bemerkbar macht.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Die Ursache der Zwietracht in Republiken ist größtenteils Muße und Friede, die Ursache der Einigkeit Furcht und Krieg.

fallback Image author Icon

Niccolò Machiavelli - ital. Philosoph, Schriftsteller und Politiker

Und wie wir großen Nutzen durch die Eintracht und Übereinstimmung der Menschen erreichen, so gibt es kein verabscheuenswürdiges Unheil, das nicht dem Menschen vom Menschen selbst entstünde.

fallback Image author Icon

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Wie angenehm und reizend ist die aus dem Bewußtsein vollkommener Eintracht entspringende Sicherheit.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen.

ThumbnailKonfuzius

Konfuzius - chin. Philosoph, Lehrer und Gelehrter

Mehr Zitate zum Thema Einigkeit