Zitate Disharmonie

Entdecken Sie 10 Zitate zum Thema Disharmonie von Autoren wie Friedrich Hölderlin, William Hazlitt und Arthur Schopenhauer bei Klugwort.

Wie der Zwist der Liebenden, sind die Dissonanzen der Welt.

fallback Image author Icon

Friedrich Hölderlin - deutscher Dichter

Wie der Zwist der Liebenden sind die Dissonanzen der Welt. Versöhnung ist mitten im Streit, und alles Getrennte findet sich wieder. Es scheiden und kehren im Herzen die Adern und einiges, ewiges, glühendes Leben ist Alles.

fallback Image author Icon

Friedrich Hölderlin - deutscher Dichter

Gnade ist die Abwesenheit von allem, was auf Schmerzen oder Schwierigkeiten, Zögern oder Unstimmigkeiten hinweist.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Überhaupt aber kann jeder im vollkommensten Einklange nur mit sich selbst stehen; nicht mit seinem Freunde, nicht mit seiner Geliebten: denn die Unterschiede der Individualität und Stimmung führen allemal eine, wenn auch geringe, Dissonanz herbei: Daher ist der wahre, tiefe Friede des Herzens und die vollkommene Gemütsruhe, dieses, nächst der Gesundheit, höchste irdische Gut, allein in der Einsamkeit zu finden und als dauernde Stimmung nur in der tiefsten Zurückgezogenheit.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

Eine edle Seele erträgt so wenig anhaltende moralische Dissonanzen, als das Ohr das Gekritzel eines Messers auf Glas.

ThumbnailFriedrich Schiller

Friedrich Schiller

Was jedoch, selbst bei vieler Übereinstimmung, Menschen auseinanderhält, auch wohl vorübergehende Disharmonie zwischen ihnen erzeugt, ist die Verschiedenheit der gegenwärtigen Stimmung, als welche fast immer für Seelen eine andere ist, nach Maßgabe seiner gegenwärtigen Lage, Beschäftigung, Umgebung, körperlichen Zustandes, augenblicklichen Gedankenganges usw.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

Jedes Wort hat seinen Geruch: es gibt eine Harmonie und Disharmonie der Gerüche und also der Worte.

ThumbnailFriedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche - dt. Philosoph

Die vollkommene Frau hat einige kleine Disharmonien.

ThumbnailMaurice Chevalier

Maurice Chevalier - Schauspieler, Sänger und Entertainer

Gnade ist die Abwesenheit von allem, was auf Schmerz oder Schwierigkeiten, Zögern oder Unstimmigkeiten hinweist.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Es gibt nichts Schwierigeres auf der Welt als Offenheit, und nichts Leichteres als Schmeichelei. Wenn ein Hundertstel eines falschen Tons in der Aufrichtigkeit enthalten ist, führt das sofort zu Dissonanzen und in der Folge zu einer Entlarvung. Aber selbst wenn bei der Schmeichelei alles bis zum letzten Ton falsch ist, ist sie immer noch angenehm, und die Menschen werden ihr mit Vergnügen zuhören; vielleicht mit grobem Vergnügen, aber dennoch mit Vergnügen.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Mehr Zitate zum Thema Disharmonie