Zitate Appetit

Entdecken Sie 18 Zitate zum Thema Appetit von Autoren wie Seneca, Johann Nepomuk Nestroy und Marie von Ebner-Eschenbach bei Klugwort.

Wenn du mit Appetit aufstehst, wirst du dich nie ohne Appetit hinsetzen.

fallback Image author Icon

William Penn - englischer Quäker, Kolonialadministrator und Schriftsteller

Weisheit zeigt sich nicht so sehr in Geboten als vielmehr im Leben - in der Festigkeit des Geistes und der Beherrschung des Appetits. Sie lehrt uns, nicht nur zu reden, sondern auch zu handeln und unsere Worte und Taten in Einklang zu bringen.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Denke immer daran, daß das Essen, so schmackhaft es auch zubereitet sein mag, nur dann schmeckt, wenn wir Appetit haben.

fallback Image author Icon

Sokrates - griech. Denker und Philosoph

Wenn das Volk nur fressen kann! Wie s' den Speisenduft wittern, da erwacht die Eßlust, und wie die erwacht, legen sich alle andern Leidenschaften schlafen; sie haben keinen Zorn, keine Rührung, keine Wut, keinen Gram, keine Lieb', keinen Haß, nicht einmal eine Seel' haben s'. Nichts haben s', als einen Appetit.

fallback Image author Icon

Johann Nepomuk Nestroy - österr. Schauspieler, Dramatiker, Satiriker

Ein gut beherrschter Appetit ist der größte Teil der Freiheit.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Selbst in den Jahrhunderten, die uns als die monströsesten und törichtesten erscheinen, hat der unsterbliche Appetit auf Schönheit immer Befriedigung gefunden.

ThumbnailCharles Baudelaire

Charles Baudelaire - franz. Dichter, Essayist und Kunstkritiker

Mäßigkeit und Arbeit sind die wahren Ärzte des Menschen; die Arbeit reizt den Appetit, und die Mäßigkeit verhindert die mißbräuchliche Befriedigung desselben.

fallback Image author Icon

Jean-Jacques Rousseau - französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Ich gehe nur aus, um mir neuen Appetit auf das Alleinsein zu holen.

fallback Image author Icon

Lord Byron - englischer Dichter und Schriftsteller

In früheren Zeiten konnte einer ruhig vor seinem vollen Teller sitzen und sich’s schmecken lassen, ohne sich darum zu kümmern, dass der Teller seines Nachbarn leer war. Das geht jetzt nicht mehr, außer bei den geistig völlig Blinden. Allen übrigen wird der leere Teller des Nachbarn den Appetit verderben.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Der Mensch kann leben und gesund sein, ohne Tiere zu töten, um sich zu ernähren; wenn er also Fleisch isst, nimmt er nur für seinen Appetit an der Tötung von Tieren teil.

fallback Image author Icon

Leo Tolstoi - russischer Schriftsteller

Auch in der Liebe haben die feinsten Austernesser manchmal Appetit auf a paar Knödel und a G'selchs.

fallback Image author Icon

Johann Nepomuk Nestroy - österr. Schauspieler, Dramatiker, Satiriker

Zügelt euren Appetit, meine Lieben, und ihr habt die menschliche Natur besiegt.

ThumbnailCharles Dickens

Charles Dickens - engl. Schriftsteller

Wir wollen immer mehr genießen, daher genießen wir immer weniger – aus Mangel an Appetit.

fallback Image author Icon

Emanuel Wertheimer - ungar. deutsch. österr. Aphoristiker und Schriftsteller

In früheren Zeiten konnte einer ruhig vor seinem vollen Teller sitzen und sich's schmecken lassen, ohne sich darum zu kümmern, daß der Teller seines Nachbars leer war. Das geht jetzt nicht mehr, außer bei den geistig völlig Blinden. Allen übrigen wird der leere Teller des Nachbars den Appetit verderben – dem Braven aus Rechtsgefühl, dem Feigen aus Angst... Darum sorge dafür, wenn du deinen Teller füllst, daß es in deiner Nachbarschaft so wenig leere als möglich gibt. Begreifst du?

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Die Sorge - ein Gott, unsichtbar, aber allmächtig. Sie raubt den Wangen die Blüte und dem Puls die Leichtigkeit, sie nimmt den Appetit und lässt die Haare grau werden.

ThumbnailBenjamin Disraeli

Benjamin Disraeli - britischer Staatsmann, Schriftsteller, Premierminister

Die Kunst des Kochens ist die Kunst, die Menschen zu vergiften, indem sie den Appetit noch mehr anregen, wenn die Bedürfnisse der Natur schon befriedigt sind.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Er hatte zu nichts Appetit und aß doch von allem.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Wer sein Leben von der Hoffnung abhängig macht, dem entschlüpft immer die ihm zunächst liegende Zeit, und es tritt eine Art Heißhunger ein und die unseligste Furcht, die alles zur Hölle macht, die Todesfurcht.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Mehr Zitate zum Thema Appetit