Zitate Anspruch

Entdecken Sie 88 Zitate zum Thema Anspruch von Autoren wie Arthur Schopenhauer, Georg Christoph Lichtenberg und Immanuel Kant bei Klugwort.

Lieben ist … ein erhabener Anlaß für den einzelnen, zu reifen, in sich etwas zu werden, Welt zu werden für sich um eines anderen willen, es ist ein großer unbescheidener Anspruch an ihn, etwas, was ihn auserwählt und zu Weitem beruft.

fallback Image author Icon

Rainer Maria Rilke - österreichisch-deutscher Dichter

Wir werden zu einem bestimmten Zeitpunkt und an einem bestimmten Ort geboren, und wie ein Weinjahrgang haben wir die Eigenschaften des Jahres und der Jahreszeit, in der wir geboren werden. Die Astrologie erhebt keinen Anspruch auf mehr.

ThumbnailCarl Gustav Jung

Carl Gustav Jung - Schweizer Psychiater

Was den großen Geistern die Gesellschaft verleidet, ist die Gleichheit der Rechte, folglich der Ansprüche, bei der Ungleichheit der Fähigkeiten, folglich der (gesellschaftlichen) Leistungen, der andern.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

Eine große Gruppe schien in allen erdenklichen Dingen von der Regierung abhängig zu sein. Die Mitglieder dieser Klasse hatten wenig Ambitionen, sich selbst eine Position zu schaffen, sondern wollten, dass die Bundesbeamten eine für sie schaffen.

ThumbnailBooker T. Washington

Booker T. Washington - afroamerik. Pädagoge, Autor und Bürgerrechtler

Sechs Wörtchen nehmen mich in Anspruch jeden Tag: Ich soll, ich muß, ich kann, ich will, ich darf, ich mag.

fallback Image author Icon

Friedrich Rückert

Auch alte Menschen haben Träume und Ambitionen, wie jeder andere auch. Setz dich nicht irgendwo auf eine Couch.

ThumbnailJohn Glenn

John Glenn - Astronaut, Marineoffizier und Politiker

Groß sind die Ansprüche, und klein die Pläne der Menschen.

fallback Image author Icon

Luc de Clapiers - französischer Schriftsteller, Philosoph und Moralist

Der Jüngling, der es liebt, sich wie eine Frau zu schmücken, hat jeden Anspruch auf Weisheit und Ruhm aufgegeben; Ruhm gebührt nur dem, der es wagt, sich mit dem Schmerz zu verbinden, und der das Vergnügen mit Füßen tritt.

fallback Image author Icon

François Fénelon - französischer Geistlicher, Schriftsteller und Pädagoge

Die Dankbarkeit soll eine der schwersten Tugenden sein. Eine noch schwerere möchte sein, die Ansprüche auf Dank nicht zu übertreiben.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Wie süß die Morgenluft ist! Sieh, wie die eine kleine Wolke wie eine rosa Feder von einem riesigen Flamingo schwebt. Jetzt schiebt sich der rote Rand der Sonne über die Londoner Wolkenbank. Sie scheint auf viele Menschen, aber ich wette, auf niemanden, der auf einer fremden Reise ist als du und ich. Wie klein wir uns mit unseren unbedeutenden Ambitionen und Bestrebungen im Angesicht der großen Urgewalten der Natur fühlen!

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Was helfen dem Mann achtzig in Untätigkeit verbrachte Jahre? Das war kein Leben, nein, nur ein müßiges Verweilen im Leben; sein Sterben ist nicht spät erfolgt sondern hat nur eine lange Zeit für sich in Anspruch genommen.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Nur wer Ansprüche macht, fühlt sich zurückgesetzt.

fallback Image author Icon

Friedrich Rückert

Der Mißerfolg beweist uns immer, wie groß unsere Ansprüche waren.

fallback Image author Icon

Honoré de Balzac - franz. Schriftsteller

Wer Geist besitzt, macht unerfüllbare Ansprüche an die Gesellschaft.

fallback Image author Icon

Emanuel Wertheimer - ungar. deutsch. österr. Aphoristiker und Schriftsteller

Preis: Wert plus angemessener Aufschlag für den durch die Forderung eingetretenen Gewissensverschleiß.

fallback Image author Icon

Ambrose Gwinnett Bierce - US Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere.

ThumbnailKonfuzius

Konfuzius - chin. Philosoph, Lehrer und Gelehrter

Wir ziehen uns selbst anderen vor, weil wir unsere eigenen Ansprüche und Verdienste besser kennen und besser einschätzen als die anderer.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Wer immer Anspruch macht auf das, was nicht beschieden Ihm ward, ist mit der Welt beständig unzufrieden.

fallback Image author Icon

Friedrich Rückert

Große Ergebnisse erfordern große Ambitionen.

Große Ergebnisse erfordern große Ambitionen.

fallback Image author Icon

Heraklit - gr. Philosoph

Ein Dieb, der nicht gleich gehenkt wird, macht auf Würde Anspruch.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Einer überlegenen Rasse müssen die Ansprüche der Menschen auf außergewöhnliche Heiligkeit und Tugendhaftigkeit ... lächerlich erscheinen.

fallback Image author Icon

William Hazlitt - englischer Essayist, Literaturkritiker und Schriftsteller

Eine große Bevölkerungsgruppe schien in jeder erdenklichen Hinsicht von der Regierung abhängig zu sein. Die Mitglieder dieser Klasse hatten wenig Ambitionen, sich selbst eine Position zu schaffen, sondern wollten, dass die Bundesbeamten eine für sie schaffen. Wie oft habe ich mir damals und auch heute noch gewünscht, dass ich die meisten dieser Menschen mit magischen Kräften in die ländlichen Gegenden bringen und sie auf den Boden pflanzen könnte - auf das solide und niemals trügerische Fundament von Mutter Natur, auf dem alle erfolgreichen Nationen und Rassen ihren Anfang genommen haben - einen Anfang, der zunächst langsam und mühsam sein mag, aber dennoch echt ist.

ThumbnailBooker T. Washington

Booker T. Washington - afroamerik. Pädagoge, Autor und Bürgerrechtler

Je mehr nun aber einem die Furcht Ruhe lässt, desto mehr beunruhigen ihn die Wünsche, die Begierden und Ansprüche.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

Die Mathematik ist eine gar herrliche Wissenschaft, aber die Mathematiker taugen oft den Henker nicht. Es ist fast mit der Mathematik, wie mit der Theologie. So wie die der letztern Beflissenen, zumal wenn sie in Ämtern stehen, Anspruch auf einen besondern Kredit von Heiligkeit und eine nähere Verwandtschaft mit Gott machen, obgleich sehr viele darunter wahre Taugenichtse sind, so verlangt sehr oft der so genannte Mathematiker für einen tiefen Denker gehalten zu werden, ob es gleich darunter die größten Plunderköpfe gibt, die man nur finden kann, untauglich zu irgend einem Geschäft, das Nachdenken erfordert, wenn es nicht unmittelbar durch jene leichte Verbindung von Zeichen geschehen kann, die mehr das Werk der Routine, als des Denkens sind.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

In jeder Gesellschaft gibt es das sogenannte goldene Mittelmaß, das Anspruch auf den ersten Platz erhebt. Diese Leute der goldenen Mitte sind schrecklich von sich eingenommen. Sie sind diejenigen, die auf jeden Neuerer den ersten Stein werfen.

fallback Image author Icon

Fjodor Michailowitsch Dostojewski - russischer Schriftsteller

Mehr Zitate zum Thema Anspruch

nächste Seite →