Zitate Anerkennung

Entdecken Sie 131 Zitate zum Thema Anerkennung von Autoren wie Booker T. Washington, Andrew Carnegie und François de La Rochefoucauld bei Klugwort.

Ein jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

Es gebe sich nur jemand her zum Ideal des Philisters, er wird schnell Anerkennung finden.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Jedes verfolgte Individuum und jede verfolgte Rasse sollte viel Trost aus dem großen menschlichen Gesetz schöpfen, das universell und ewig gilt: Verdienst, egal unter welcher Haut, wird auf lange Sicht anerkannt und belohnt.

ThumbnailBooker T. Washington

Booker T. Washington - afroamerik. Pädagoge, Autor und Bürgerrechtler

Beraten: Die Zustimmung zu einer bereits beschlossenen Maßnahme einholen.

fallback Image author Icon

Ambrose Gwinnett Bierce - US Schriftsteller, Journalist und Satiriker

Niemand wird ein großer Anführer sein, der alles selbst machen oder die ganze Anerkennung dafür bekommen will.

ThumbnailAndrew Carnegie

Andrew Carnegie - schott.-amerik. Industrieller, Unternehmer, Philanthrop

Die Kunst, mittelmäßige Eigenschaften geschickt einzusetzen, findet oft mehr Anerkennung als wirkliche Größe.

fallback Image author Icon

François de La Rochefoucauld - französischer Adliger, Soldat und Schriftsteller

Es ist erstaunlich, was du erreichen kannst, wenn es dir egal ist, wer die Anerkennung bekommt.

fallback Image author Icon

Harry S. Truman - 33. Präsident der USA

Man blickt mit Anerkennung auf die brillanten Lehrer zurück, aber mit Dankbarkeit auf diejenigen, die unsere menschlichen Gefühle berührt haben. Der Lehrplan ist so viel notwendiges Rohmaterial, aber die Wärme ist das lebenswichtige Element für die wachsende Pflanze und für die Seele des Kindes.

ThumbnailCarl Gustav Jung

Carl Gustav Jung - Schweizer Psychiater

Das Vergnügen ist etwas Göttliches, und ich bin der Meinung, daß jedermann, der guten Tokaier trinkt, der eine schöne Frau küßt, mit einem Wort, der angenehme Empfindungen hat, ein wohltätiges höchstes Wesen anerkennen muß.

fallback Image author Icon

Voltaire - französischen Schriftsteller, Philosoph und Intellektueller

Bewundern, lieben, anerkennen wer das nicht kann, ist arm zu nennen.

fallback Image author Icon

Friedrich Rückert

Kein Mensch wird ein großes Geschäft machen, wenn er alles selbst machen oder die ganze Anerkennung dafür bekommen will. Diese Einstellung ist fatal und der sichere Beweis für einen kleinen Verstand.

ThumbnailAndrew Carnegie

Andrew Carnegie - schott.-amerik. Industrieller, Unternehmer, Philanthrop

Der einzige Tyrann, den ich in dieser Welt anerkenne, ist die leise innere Stimme.

ThumbnailMahatma Gandhi

Mahatma Gandhi - Politiker, Freiheitskämpfer, Philosoph

Es liegt genauso viel Geistesgröße darin, eine gute Tat anzuerkennen, wie darin, sie zu vollbringen.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Kein Mann wird eine große Führungspersönlichkeit sein, der alles selbst machen oder die ganze Anerkennung dafür bekommen will.

ThumbnailAndrew Carnegie

Andrew Carnegie - schott.-amerik. Industrieller, Unternehmer, Philanthrop

Die eigne Anerkennung allein befriedigt deshalb nicht auf die Dauer, weil sie durch ihre Beständigkeit an Eindruck verliert.

fallback Image author Icon

Emanuel Wertheimer - ungar. deutsch. österr. Aphoristiker und Schriftsteller

Die besten Ehen sind die, in denen wir in die Welt hinausgehen und uns wirklich hingeben können. Oft werden wir scheitern, aber manchmal schaffen wir es auch. Aber gute Ehen sind die, in denen du nach Hause gehen kannst und weißt, dass deine Verletzlichkeit als Mut anerkannt wird und du Unterstützung findest.

ThumbnailBrené Brown

Brené Brown - amerik. Autorin, Forscherin und Professorin

Warum sollten die Leute jemals Anerkennung für Wohltätigkeit annehmen, wenn sie doch wissen, dass sie auf andere Weise nicht so viel Freude an ihren Guineas haben?

fallback Image author Icon

Arthur Conan Doyle - brit. Schriftsteller

Niemand kann dich ohne deine Zustimmung dazu bringen, dich minderwertig zu fühlen.

Niemand kann dich ohne deine Zustimmung dazu bringen, dich minderwertig zu fühlen.

ThumbnailEleanor Roosevelt

Eleanor Roosevelt

Wir müssen aufpassen, dass wir nichts als wahr anerkennen, was nur wahrscheinlich ist. Denn wenn man erst einmal eine Unwahrheit zugelassen hat, folgen unendlich viele andere.

fallback Image author Icon

Baruch de Spinoza - niederl. Philosoph

Können ist eine große Sache,/ Damit das Wollen etwas mache. (Ich denke, wir haben unser Können bewiesen. Jetzt heißt es, das auch zu wollen, was wir können. Ich bitte dafür um Ihre Zustimmung!)

ThumbnailJohann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe - Dichter, Schriftsteller, Naturwissenschaftler,

Meine Bekanntschaft mit Mr. Tanner hat mich in der Wahrheit bestärkt, die ich unseren Schülern in Tuskegee - und den Menschen im ganzen Land, soweit ich sie mit meiner Stimme erreichen kann - immer wieder einzuprägen versuche: Jeder Mensch, egal welcher Hautfarbe, wird anerkannt und belohnt, wenn er lernt, etwas gut zu machen - wenn er lernt, es besser zu machen als ein anderer, egal wie bescheiden die Sache auch sein mag. Wie ich schon sagte, glaube ich, dass meine Rasse in dem Maße Erfolg haben wird, in dem sie lernt, etwas Gewöhnliches auf ungewöhnliche Weise zu tun; lernt, eine Sache so gründlich zu tun, dass niemand das, was sie getan hat, übertreffen kann; lernt, ihre Dienste von unverzichtbarem Wert zu machen.

ThumbnailBooker T. Washington

Booker T. Washington - afroamerik. Pädagoge, Autor und Bürgerrechtler

Ein anderer, bei dieser Gelegenheit zu erwähnender, aber nicht weg zu erklärender und seine heillosen Folgen täglich manifestierender Grundfehler des Christentums ist, daß es widernatürlicherweise den Menschen losgerissen hat von der Tierwelt, welcher er doch wesentlich angehört, und ihn nun ganz allein gelten lassen will, die Tiere geradezu als Sachen betrachtend. — während Brahmanismus und Buddhismus, der Wahrheit getreu, die augenfällige Verwandtschaft des Menschen, wie im allgemeinen mit der ganzen Natur, so zunächst und zumeist mit der tierischen, entschieden anerkennen und ihn stets, durch Metempsychose und sonst, in enger Verbindung mit der Tierwelt darstellen.

ThumbnailArthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer - deutscher Philosoph

In der weißen Gemeinschaft bedeutet der Weg zu einer perfekteren Union, anzuerkennen, dass das, was die afroamerikanische Gemeinschaft plagt, nicht nur in den Köpfen der Schwarzen existiert; dass das Erbe der Diskriminierung - und die aktuellen Vorfälle von Diskriminierung, auch wenn sie weniger offensichtlich sind als in der Vergangenheit - real sind und angegangen werden müssen.

ThumbnailBarack Obama

Barack Obama - 44. Präsident der USA

Der Ruf ist eine günstige Berühmtheit im Unterschied zum Ruhm, der die ständige Anerkennung großer Taten und edler Gedanken durch die beste Intelligenz der Menschheit ist.

ThumbnailGeorge William Curtis

George William Curtis - Schriftsteller | Redner | Reformer | Herausgeber

Von wenigen Ausnahmen abgesehen, muss der Negerjunge härter arbeiten und seine Aufgaben noch besser erfüllen als ein normaler Jugendlicher, um Anerkennung zu finden. Aber aus dem harten und ungewöhnlichen Kampf, den er durchstehen muss, schöpft er eine Stärke, ein Selbstvertrauen, das jemandem fehlt, dessen Weg aufgrund seiner Herkunft und Rasse vergleichsweise glatt ist.

ThumbnailBooker T. Washington

Booker T. Washington - afroamerik. Pädagoge, Autor und Bürgerrechtler

Mehr Zitate zum Thema Anerkennung

nächste Seite →