Zitate Adel

Entdecken Sie 36 Zitate zum Thema Adel von Autoren wie Thomas Paine, Friedrich Hebbel und Peter Sirius bei Klugwort.

Der Geist der Mittelklasse ist regsam, fleißig, oft unredlich, bisweilen kühn aus Eitelkeit oder Egoismus, aber von Natur furchtsam, gemäßigt in allen Dingen außer in der Lust am Wohlleben, mit einem Wort mittelmäßig. Er ist ein Geist, der Wunder hervorzubringen vermag, wenn er sich mit dem des Volkes oder Aristokratie verbindet, allein aber je und je nur ein Regiment ohne Tugend und Größe erzeugen wird.

ThumbnailAlexis de Tocqueville

Alexis de Tocqueville - franz. Politiker, Historiker und Schriftsteller

Adel, Tüchtigkeit et cetera ist ohne Mittel nicht die Bohne wert.

fallback Image author Icon

Horaz - römischer Dichter und Satiriker

Die Aristokratie ist nicht der Bauer, der das Land bearbeitet und die Produkte erzeugt, sondern der bloße Konsument der Pacht; und im Vergleich zur aktiven Welt sind sie die Drohnen, ein Serail von Männern, die weder den Honig sammeln noch den Bienenstock bilden, sondern nur zum faulen Vergnügen existieren.

fallback Image author Icon

Thomas Paine - brit.-amerik. politischer Aktivist, Schriftsteller und Intellektueller

Die größten Persönlichkeiten, die die Welt je gesehen hat, sind auf dem Boden der Demokratie aufgewachsen. Die Aristokratie war nicht in der Lage, mit der Demokratie Schritt zu halten.

fallback Image author Icon

Thomas Paine - brit.-amerik. politischer Aktivist, Schriftsteller und Intellektueller

Der höchste Adel ist der, der sich von Herzen schreibt.

fallback Image author Icon

Peter Sirius - deutscher Dichter und Aphoristiker

Die Aristokratie hat die Tendenz, die menschliche Spezies zu degenerieren.

fallback Image author Icon

Thomas Paine - brit.-amerik. politischer Aktivist, Schriftsteller und Intellektueller

Wenn der Adel an der Canaille etwas Schätzenswertes findet, so hebt er sie in seinen eigenen Kreis hinein durch das Adeln. Die Canaille sollte sich das nicht gefallen lassen.

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

Manches an unserm Körper würde uns nicht so säuisch und unzüchtig vorkommen wenn uns nicht der Adel im Kopf steckte.

fallback Image author Icon

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Schriftsteller, Mathematiker, Physiker und Aphoristiker

Du hast zu zeigen, daß die Erde ein Stern ist, und so den Adel unserer Welt zu erweisen.

ThumbnailLeonardo da Vinci

Leonardo da Vinci - Maler, Bildhauer, Architekt, Ingenieur, Naturforscher

Der Pöbel ist freilich das brennende Holz, aber der Adel gibt seinen Wind dazu.

ThumbnailFriedrich Schiller

Friedrich Schiller

Wir sind die einzige wirkliche Aristokratie auf der Welt: die Aristokratie des Geldes.

ThumbnailGeorge Bernard Shaw

George Bernard Shaw - Dramatiker, Kritiker und politischer Aktivist

Es gibt einen Adel der Abkunft und einen der Einkünfte.

fallback Image author Icon

Peter Sirius - deutscher Dichter und Aphoristiker

Am Vollblut spürst du sofort, was Adel ist, beim Menschen wirst du's nicht gelten lassen.

fallback Image author Icon

Christian Morgenstern - deutscher Schriftsteller und Dichter

Die Armee ist der wahre Adel unseres Landes.

fallback Image author Icon

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

In das Album meiner Frau In deiner Seele unbeflecktem Adel, In ihrer Unschuld, wurzeln deine Schwächen, Und was die Meisten vor gemeinem Tadel Bewahrt, das ist ihr innerstes Gebrechen. Es könnte Einer dir das Leben rauben, Und wäre dir schon halb dein Blut entquollen, So würdest du ihm noch im Sterben glauben, Er hätt' dir bloß die Ader öffnen wollen. Will die Natur die Schönheit rein entfalten, So darf sie Nichts von ihrem Feind ihr sagen, Sie kann nur dann das Herrlichste gestalten, Doch muß sie seinen Untergang auch wagen. Oft wünscht' ich dir zu deinem vollen Frieden, Du mögtest in der Brust des Feindes lesen, Doch weiß ich wohl, es wird dir nicht beschieden, Denn dieser Mangel trägt dein ganzes Wesen!

fallback Image author Icon

Friedrich Hebbel - deutscher Dramatiker und Lyriker

In der Noth allein Bewähret sich der Adel großer Seelen.

ThumbnailFriedrich Schiller

Friedrich Schiller

Also die Anzahl der Vorfahren ist der Wertmesser des Adels! Wie verächtlich muss dann der erste Ahne seinem letzten Sprössling sein!

fallback Image author Icon

Emanuel Wertheimer - ungar. deutsch. österr. Aphoristiker und Schriftsteller

Einer edlen Gesinnung steht bei keinem ein Hindernis im Wege, dazu sind wir alle vom Adel.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Der Geist gibt den Adel, und dieser kann sich aus jeder Lebenslage über das Schicksal erheben.

fallback Image author Icon

Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Staatsmann

Der Teufel, der Adel und die Jesuiten existieren nur so lange, wie man an sie glaubt.

fallback Image author Icon

Heinrich Heine - deutscher Dichter, Schriftsteller, Journalist

Wahrer Adel ist frei von Angst.

fallback Image author Icon

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Der Teufel, der Adel und die Jesuiten existieren nur so lange, als man an sie glaubt.

fallback Image author Icon

Heinrich Heine - deutscher Dichter, Schriftsteller, Journalist

Was ist Demokratie – eine Aristokratie von Lumpengesindel.

fallback Image author Icon

Lord Byron - englischer Dichter und Schriftsteller

Freundeslob und Feindestadel Sind von zweifelhaftem Adel.

fallback Image author Icon

Marie von Ebner-Eschenbach - Österreichische Schriftstellerin

Wahrer Adel ist es, den nichtigen Adel zu verachten.

fallback Image author Icon

Erasmus von Rotterdam - niederländischer Gelehrter

Mehr Zitate zum Thema Adel

nächste Seite →