Napoleon Bonaparte Zitate

frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser. Auf klugwort findest du insgesamt 270 Zitate auf 11 Seiten von Napoleon Bonaparte

Drei Schreihälse machen mehr Lärm als tausend schweigende Männer.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Religion ist ein hervorragendes Mittel, um das gemeine Volk ruhig zu halten.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Wenn du willst, dass eine Sache gut gemacht wird, mach sie selbst.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Die Vaterlandsliebe ist die erste Tugend des zivilisierten Menschen.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Ich will keine Zensur, weil ich nicht für Dummheiten verantwortlich sein will, die man drucken darf.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Man muß auf dieser Welt den Gefälligen spielen! Viel versprechen und nichts halten! So will es die Welt!

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Krieg ist leichter angefangen als beendet.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Die Macht ist meine Geliebte. Ich habe zu hart an ihrer Eroberung gearbeitet, um zuzulassen, dass sie mir jemand wegnimmt.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Es ist der Erfolg, der die großen Männer macht.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Wir müssen über die Menschen lachen, um nicht um sie zu weinen.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Schwache Menschen sehen in den Erfolgen anderer immer nur den Stern des Glücks.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Die Phantasie regiert die Welt.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Der Krieg ist die Mutter der Geschichte.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Wer von Anfang an schon sicher weiß, wohin sein Weg führen wird, wird es nicht sehr weit bringen.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Alles, was nicht natürlich ist, ist unvollkommen.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Reichtum besteht nicht aus dem Besitz von Schätzen, sondern aus dem Gebrauch, den man von ihnen macht.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Frauen sind nichts anderes als Maschinen, um Kinder zu gebären.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Nichtstun ist die Mutter aller Missetaten.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Ich wäre lieber in irgendeinem Dorf der Erste als in Paris der Zweite.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Soldaten, seid euch bewusst, dass von diesen Pyramiden vierzig Jahrhunderte auf euch herabblicken!

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Die Schwäche der höchsten Gewalt ist das schrecklichste Unglück der Völker.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Ich verachte die Undankbaren. Sie beweisen, daß sie ohne Seele sind.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Ruhm ist vergänglich, aber unbedeutend sein ist für immer.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Menschen lassen sich leichter durch ihre Laster beherrschen als durch ihre Tugenden.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Nicht die eigene Koalition hat mich gestürzt, sondern meine Sünden gegen liberale Ideen.

Napoleon Bonaparte - frz. Militärstratege, Staatsmann und Kaiser

Mehr Zitate von Napoleon Bonaparte

nächste Seite →