Michel de Montaigne Zitate

französischer Denker. Auf klugwort findest du insgesamt 294 Zitate auf 12 Seiten von Michel de Montaigne

Nichts hält etwas intensiver in der Erinnerung fest, als der Wunsch es zu vergessen.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Die Briefe, die mir am meisten Mühe machen, taugen am wenigsten.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Es bereitet nur wenig mehr Mühe, seine Familie zu regieren oder ein ganzes Königreich.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Die oberste Aufgabe, zu der wir berufen sind, ist für jeden, sein eigenes Leben zu führen.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Unentschlossenheit scheint mir wenigstens der gewöhnlichste und auffallendste der Fehler unserer Natur zu sein.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Wir haben bei unserer Verheiratung nicht den Vertrag geschlossen, daß wir beständig Hand in Hand gehen wollen.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Tapferkeit ist Stabilität, nicht von Beinen und Armen, sondern von Mut und der Seele.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Meine Albernheiten nehme ich nicht wichtiger als sie es verdienen. Das ist ihr Glück.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Ich kümmere mich nicht so sehr darum, was ich für andere bin, sondern was ich für mich selbst bin. Ich werde durch mich selbst reich sein und nicht durch Leihen.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Geschäfte, die weniger wichtig sind, brauchen deshalb noch nicht weniger lästig zu sein.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Wer kann den Rezensenten von Neid und Ehrgeiz freisprechen?

Michel de Montaigne - französischer Denker

Bücher haben viele treffliche Eigenschaften für die, die sie zu wählen wissen.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Wenn du mich fragst, warum ich ihn geliebt habe, kann ich nur sagen, weil er er war und ich ich war.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Die gute Ehe strebt nach dem Bilde der Freundschaft.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Unwissenheit ist das weichste Kissen, auf dem ein Mann seinen Kopf ausruhen kann.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Mein Leben war voll von schrecklichen Unglücken, von denen die meisten nie passiert sind.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Das Unlogische lockt die Frauen.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Es gehört doch immer ein gewisser Grad von Einsicht dazu, wahrzunehmen, daß man nichts wisse.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Latein und Griechisch sind zweifellos ein schöner und wirkungsvoller Luxus, aber man bezahlt ihn zu teuer.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Ich sage die Wahrheit nicht so viel, wie ich möchte, sondern so viel, wie ich mich traue, und ich traue mich ein bisschen mehr, je älter ich werde.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Mein Leben war voller schrecklicher Unglücke, von denen die meisten nie eingetreten sind.

Michel de Montaigne - französischer Denker

In neun Leben wirst du nie so viel über deine Katze wissen, wie deine Katze über dich weiß.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Man wünscht sich selber Glück, wenn man etwas Gutes tut.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Die Ehe ist ein Vertrag; nur der erste Anfang ist frei, der Fortbestand wird durch Zwang und Gewalt durchgesetzt.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Es ist eigentlich nie möglich, genau zu sagen, wann wir am Ende unserer Hoffnung sind.

Michel de Montaigne - französischer Denker

Mehr Zitate von Michel de Montaigne

nächste Seite →