Hildegard von Bingen Zitate

. Auf klugwort findest du insgesamt 119 Zitate auf 5 Seiten von Hildegard von Bingen

Nur der Teufel kennt keine Musik.

Hildegard von Bingen

Des Mannes Leidenschaft gleicht einem Feuerwerk, das bald gelöscht und wieder entfacht wird, weil ein Brand, der fortwährend glühen würde, zu vieles verzehren müsste.

Hildegard von Bingen

Die Seele spricht: Ich bin berufen, die Genossin der Engel zu sein, weil ich der lebendige Hauch bin, den Gott in den trockenen Lehm entsandte.

Hildegard von Bingen

Es ist wichtig, einen kranken Körper zu stärken, damit er dem Teufel und seinen Gehilfen Widerstand leisten kann.

Hildegard von Bingen

Manche Männer sind, wenn sie ohne Frauen bleiben, ruhmlos wie ein Tag, der keine Sonne hatte.

Hildegard von Bingen

Durch das Wort, das der Lebensquell selber ist, kam die umarmende Mutterliebe Gottes hernieder. Sie nährte uns zum Leben. Sie steht bei uns in der Gefahr.

Hildegard von Bingen

Denn der Seele Freude ist es, im Leibe wirksam zu sein.

Hildegard von Bingen

Gott hält Suche nach dir, weil er von jeher darauf bedacht ist, das verirrte Schaf zurückzuführen.

Hildegard von Bingen

Die Erde ist die Fleischesmaterie des Menschen. Sie nährt ihn mit ihrem Saft wie die Mutter ihre Kinder mit Milch.

Hildegard von Bingen

In mir erglänzen alle Reiche der Welt, weil ich der Spiegel Gottes bin.

Hildegard von Bingen

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.

Hildegard von Bingen

Nicht mit Drohworten sollst du auf deine Untergebenen einschlagen wie mit einer Keule. Mische vielmehr die Worte der Gerechtigkeit mit Barmherzigkeit und salbe die Menschen mit Gottesfurcht.

Hildegard von Bingen

Mit seinem Wissen um Gut und Böse besitzt der Mensch die Gottesliebe und die Gottesfurcht.

Hildegard von Bingen

Der Himmel auf Erden ist überall, wo ein Mensch von Liebe zu Gott, zu seinen Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt ist.

Hildegard von Bingen

Der Mensch ist von Natur aus gut.

Hildegard von Bingen

Alles, was durch die Weisheit hervorgegangen ist, lebt in ihr wie ein reiner und einzig schöner Schmuck und strahlt im lautersten Glanz seines Wesens.

Hildegard von Bingen

Und so erhebt sich aus Seufzen und Tränen die grünende Lebenskraft der Reue.

Hildegard von Bingen

Magen und Blase des Menschen nimmt Alles auf, womit er sich nährt. Wenn diese beiden zu viel Speisen und Getränke bekommen, verursachen sie im ganzen Leibe einen Sturm der bösen Säfte, wie die Elemente nach Art des Menschen.

Hildegard von Bingen

Was immer ich beginne, ich halte es durch, ich bleibe beharrlich treu und vernichte niemanden.

Hildegard von Bingen

Die Ewigkeit gleicht einem Rad, das weder Anfang noch Ende hat.

Hildegard von Bingen

Du hast sehr viel Einsicht in dir, es wird aber auch viel Verständnis von dir verlangt werden.

Hildegard von Bingen

Kein Mensch würde seine Zither so schlagen, dass ihre Saiten springen.

Hildegard von Bingen

Der Mensch sollte alle seine Werke zunächst einmal in seinem Herzen erwägen, bevor er sie ausführt.

Hildegard von Bingen

Die Seele liebt das vernünftige Maß, und Essen und Trinken können ihr bei Unmäßigkeit Schaden zufügen.

Hildegard von Bingen

Der Mensch muß sich aber hüten, durch zu viel Arbeit seinen Leib zu töten.

Hildegard von Bingen

Mehr Zitate von Hildegard von Bingen

nächste Seite →