Franz Kafka Zitate

Schriftsteller . Auf klugwort findest du insgesamt 121 Zitate auf 5 Seiten von Franz Kafka

Illustration mit Portrait und Zitat Franz Kafka
Die Jugend ist glücklich, weil sie fähig ist, Schönheit zu erkennen. Jeder, der die Fähigkeit besitzt, die Schönheit zu erkennen, wird nie alt.

Franz Kafka - Schriftsteller

Wie könnten Narren müde werden!

Franz Kafka - Schriftsteller

Heiraten, eine Familie gründen, alle Kinder, welche kommen, hinnehmen, in dieser unsicheren Welt erhalten und gar noch ein wenig führen, ist meiner Überzeugung nach das Äußerste, dass einem Menschen überhaupt gelingen kann.

Franz Kafka - Schriftsteller

Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe, wenn ich sage, dass Du mir das Liebste bist; Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle.

Franz Kafka - Schriftsteller

Nichtstun ist eine der größten und verhältnismäßig leicht zu beseitigenden Dummheiten.

Franz Kafka - Schriftsteller

Prüfe dich an der Menschheit. Den Zweifelnden macht sie zweifeln, den Glaubenden glauben.

Franz Kafka - Schriftsteller

Erkenne dich selbst, bedeutet nicht: Beobachte dich. Beobachte dich ist das Wort der Schlange. Es bedeutet: Mache dich zum Herrn deiner Handlungen. Nun bist du es aber schon, bist Herr deiner Handlungen. Das Wort bedeutet also: Verkenne dich! Zerstöre dich!

Franz Kafka - Schriftsteller

Was bist du? Elend bin ich. Zwei Brettchen gegen die Schläfen geschraubt habe ich.

Franz Kafka - Schriftsteller

Ein Mensch, der kein Tagebuch hat, ist einem Tagebuch gegenüber in einer falschen Position.

Franz Kafka - Schriftsteller

Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt.

Franz Kafka - Schriftsteller

Du bist die Aufgabe. Kein Schüler weit und breit.

Franz Kafka - Schriftsteller

Mein Kahn ist ohne Steuer, er fährt mit dem Wind, der in den untersten Regionen des Todes bläst.
Mein Kahn ist ohne Steuer, er fährt mit dem Wind, der in den untersten Regionen des Todes bläst.

Franz Kafka - Schriftsteller

Der hat am besten für die Zukunft gesorgt, der für die Gegenwart sorgt.

Franz Kafka - Schriftsteller

Die Logik ist zwar unerschütterlich, aber einem Menschen, der leben will, widersteht sie nicht.

Franz Kafka - Schriftsteller

An Fortschritt glauben heißt nicht glauben, dass ein Fortschritt schon geschehen ist. Das wäre kein Glauben.

Franz Kafka - Schriftsteller

Alles, selbst die Lüge, dient der Wahrheit; Schatten löschen die Sonne nicht aus.

Franz Kafka - Schriftsteller

Es gibt kein Haben, nur ein Sein, nur ein nach letztem Atem, nach Ersticken verlangendes Sein.

Franz Kafka - Schriftsteller

Der Weg ist unendlich, da ist nichts abzuziehen, nichts zuzugeben und doch hält jeder noch seine eigene kindliche Elle daran.

Franz Kafka - Schriftsteller

Das Verführungsmittel dieser Welt sowie das Zeichen der Bürgschaft dafür, dass diese Weit nur ein Übergang ist, ist das gleiche. Mit Recht, denn nur so kann uns diese Welt verführen und es entspricht der Wahrheit. Das Schlimmste ist aber, dass wir nach geglückter Verführung die Bürgschaft vergessen und so eigentlich das Gute uns ins Böse, der Blick der Frau in ihr Bett gelockt hat.

Franz Kafka - Schriftsteller

Alle menschlichen Fehler sind Ungeduld.

Franz Kafka - Schriftsteller

Laß dich vom Bösen nicht glauben machen, du könntest vor ihm Geheimnisse haben.

Franz Kafka - Schriftsteller

In der Jugend ist man glücklich, weil man die Fähigkeit hat, das Schöne zu sehen. Wer diese Gabe bewahrt, wird niemals alt.

Franz Kafka - Schriftsteller

Richtiges Auffassen einer Sache und Missverstehen der gleichen Sache schließen einander nicht vollständig aus.

Franz Kafka - Schriftsteller

Im Frieden kommst du nicht vorwärts, im Krieg verblutest du.

Franz Kafka - Schriftsteller

Wer für die Zukunft sorgt, ist weniger vorsorglich, als wer nur für den Augenblick sorgt, denn er sorgt nicht einmal für den Augenblick, sondern nur für dessen Dauer.

Franz Kafka - Schriftsteller

Mehr Zitate von Franz Kafka

nächste Seite →