Cicero Zitate

römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph. Auf klugwort findest du insgesamt 743 Zitate auf 30 Seiten von Cicero

Das Gedächtnis nimmt ab, wenn man es nicht übt.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Was für ein hässliches Tier der Affe ist, und wie sehr er uns ähnelt.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

In zweifelhaften Fällen muss immer die liberalere Auslegung bevorzugt werden.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Die Miene zeigt den Charakter an.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Nichts ist so absurd, daß es nicht schon von einem Philosophen behauptet worden ist.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Nichts ist ihm schädlicher als er sich selbst.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Das Gedächtnis ist die Schatzkammer und der Bewacher von allen Dingen.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Oftmals aber kommt es zu Ungerechtigkeiten durch eine gewisse Rechtsverdrehung und eine zwar sehr kundige, aber böswillige Auslegung des Rechts.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Man muß den Menschen einen gewissen Respekt entgegenbringen. Das gilt für die Besten genau so wie für alle andern. Denn sich nicht darum kümmern, was die andern über einen denken, ist nicht nur ein Zeichen von Überheblichkeit, sondern auch von völligem Mangel an Kontaktfähigkeit.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Vor Männern, die behaupten, daß sie ein Amt nicht für sich selbst anstreben, muß man sich immer in acht nehmen. Das sind die eitelsten von allen.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Ein Haus ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Hass ist geregelter Zorn.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Sinnliche Vergnügungen, mäßig genossen, sind auch dem Greise gegönnt.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Nichts ist schimpflicher als mit dem Krieg zu führen, mit dem man vertraut gelebt hat.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Nicht zu wissen, was vor deiner Geburt geschehen ist, heißt immer ein Kind bleiben.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Den Leuten nach dem Munde reden.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Jeder Mensch kann irren! Unsinnige nur verharren im Irrtum!

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Klugheit ohne Gerechtigkeit taugt nicht dazu, Vertrauen zu gewinnen.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Die Menschen sind alle so geartet, daß sie lieber eine Lüge als eine Absage hören wollen.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Das Studium und das Wissen über das Universum wären irgendwie lahm und mangelhaft, wenn keine praktischen Ergebnisse folgen würden.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Wahrer Ruhm schlägt Wurzeln und breitet sich sogar aus; alle falschen Täuschungen fallen wie Blumen zu Boden; auch eine Fälschung kann nicht lange überleben.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Wenn auch die Gesetze durch die Macht einer Person verschüttet sind und die Freiheit mit Furcht erfüllt ist, so kommen sie doch mitunter zum Vorschein.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Beim Strafen muß ganz besonders der Zorn ausgeschlossen bleiben. Denn wer im Zorn straft, wird nimmer jene rechte Mitte inne halten, die zwischen dem zu viel und zu wenig liegt.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Gesetze sollten in einem liberalen Sinne interpretiert werden, damit ihre Absicht erhalten bleibt.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Der einzige Grund für einen Krieg ist, dass wir in Frieden leben können, ohne verletzt zu werden.

Cicero - römischer Staatsmann, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph

Mehr Zitate von Cicero

nächste Seite →