Alexander der Große Zitate

antik. Erorberer. Auf klugwort findest du insgesamt 30 Zitate auf 2 Seiten von Alexander der Große

Illustration mit Portrait und Zitat Alexander der Große
Mein Vater wird alles vorhersehen. Er wird dir und mir keine Gelegenheit lassen, eine große und glänzende Tat zu vollbringen.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Sein Vater ist Statthalter von Medien, und obwohl er von allen meinen Feldherren das größte Kommando hat, begehrt er noch mehr, und dass ich ohne Nachkommen bin, spornt ihn zu diesem bösen Plan an. Aber Philotas ergreift falsche Maßnahmen.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich sterbe durch die Behandlung von zu vielen Ärzten.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Was mich betrifft, so kann ich nicht beschuldigt werden, ein Auge auf die Frau des Dareios geworfen zu haben oder werfen zu wollen; im Gegenteil, ich habe mich sogar geweigert, denen zuzuhören, die zu mir von ihrer Schönheit sprachen.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Soldaten, in letzter Zeit wäre ich gerne durch den Versuch einiger verzweifelter Männer von euch genommen worden, aber durch die Gnade und Vorsehung der Götter bin ich noch am Leben.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich stehle den Sieg nicht.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ihr werdet, daran zweifle ich nicht, einen Weg zur Spitze finden, wenn ihr fleißig danach sucht; denn die Natur hat nichts so hoch gestellt, dass es außerhalb der Reichweite von Fleiß und Tapferkeit liegt.

Alexander der Große - antik. Erorberer

O du glücklicher Jüngling, der du einen Homer zum Verkündiger deiner Tapferkeit gefunden hast.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Wie groß sind die Gefahren, denen ich mich aussetze, um in Athen einen guten Namen zu gewinnen.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich möchte lieber andere in der Erkenntnis des Vortrefflichen übertreffen, als in der Größe meiner Macht und Herrschaft.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Denkt daran, dass von dem Verhalten eines jeden das Schicksal aller abhängt.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Wenn ich nicht Alexander wäre, würde ich Diogenes sein.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich wünschte, die Indianer würden mich für einen Gott halten, denn von dem Bericht über die Tapferkeit des Feindes hängt oft der Erfolg einer Schlacht ab, und falsche Berichte haben schon oft so viel bewirkt wie wahrer Mut und Entschlossenheit.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich schulde meinem Vater das Leben, aber meinem Lehrer das gute Leben.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Der Himmel kann nicht zwei Sonnen dulden, die Erde nicht zwei Herren.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Wer wünscht sich nicht einen solchen Sieg, durch den wir die Plätze in unserem von der Natur so weit getrennten Reich vereinigen und für den wir Trophäen in einer anderen eroberten Welt aufstellen werden?

Alexander der Große - antik. Erorberer

Oh, ich elender Schuft, der ich bin! Warum habe ich nicht schwimmen gelernt?

Alexander der Große - antik. Erorberer

Für den, der es versuchen will, ist nichts unmöglich.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Wenn wir den Skythen, die uns provoziert haben, den Rücken kehren, wie schändlich werden wir gegen die aufständischen Baktrier marschieren; wenn wir aber Tanais passieren und die Skythen durch teure Erfahrung spüren lassen, dass wir unbesiegbar sind, nicht nur in Asien, so ist nicht zu bezweifeln, dass Europa selbst, wie auch Asien, in die Schranken unserer Eroberungen kommen wird.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich habe keine Angst vor einem Heer von Löwen, das von einem Schaf angeführt wird; ich habe Angst vor einem Heer von Schafen, das von einem Löwen angeführt wird.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Wie sollte ein Mann fähig sein, sein eigenes Pferd zu striegeln oder seinen eigenen Speer und Helm zu putzen, wenn er sich nicht einmal daran gewöhnt, seine eigene Person zu pflegen, die sein wertvollstes Gut ist?

Alexander der Große - antik. Erorberer

Ich für meinen Teil würde mich lieber durch die Kenntnis der höchsten Geheimnisse der Philosophie auszeichnen als durch die Waffen.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Das ist königlich, daß man Böses über sich sagen läßt von einem, dem man Gutes getan.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Mein Vater wird noch die ganze Welt erobern und mir nichts zu tun übriglassen.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Dem, dem die ganze Welt nicht genügte, genügt jetzt ein Grab.

Alexander der Große - antik. Erorberer

Mehr Zitate von Alexander der Große

nächste Seite →